SKIP – Das Kinomagazin

Neu im Kino

Ice Age - Kollision voraus!

Animation, Trickfilm. USA 2016.

Zum fünften Mal erleben Diego, Manny und Sid ein aberwitziges Abenteuer: Ein Asteroid rast auf die Erde zu und es gilt die Welt zu retten. Für Eiszeit-Helden eine Kleinigkeit!

Filmstart: 30. Juni 2016

Blog / StarNews

In Memoriam: Bud Spencer

1929–2016

Pilot, Schauspieler, Jurist, Mode-Designer, Schwimmer, Musiker, Erfinder – Bud Spencers Vita scheint mehrere Leben in einem zu vereinen. Tatsächlich hat Spencer in seinen 86 Lebensjahren nichts ausgelassen – ganz nach seinem Motto "Futtetènne" ("Scheiß drauf"), kostete er, ohne Rücksicht auf Verluste ...

Spezialprogramme

Wien

Kino wie noch nie 2016

30. Juni bis 28. August 2016

Nach dem überwältigenden Erfolg in den Vorjahren gibt's auch heuer wieder ein Open Air Kino am Augartenspitz. Das Besondere: die Grünstern-Gartenküche mit regionalen, saisonalen Bio-Schmankerln.

Neu im Kino

Bastille Day

Action. Frankreich, GB, USA 2015.

Idris Elba ballert sich durch Paris, während Aufrührer Politaktivisten gegeneinander aufhetzen: Actionthriller mit unheimlich aktuellem Timing.

Filmstart: 24. Juni 2016

In Kürze im Kino

Marshland

Krimi, Thriller. Spanien 2014.

Zwei verschwundene Mädchen, zwei Cops, und viele schweigsame Menschen: Angesichts spanischer Thriller-Virtuosität können die True Detectives dieser Welt einpacken.

Filmstart: 1. Juli 2016

Top-Interviews

Lachen statt Drachen

Emilia Clarke zu Ein ganzes halbes Jahr

Es muss Vorsehung gewesen sein, dass ihre Figur in Ein ganzes halbes Jahr fast denselben Namen wie Emilia Clarke trägt. Denn verglichen mit ihrer toughen Drachenmama Daenerys im Serienhit Game of Thrones würde die Rolle der lustig-überdrehten Louisa Clark ihrem Naturell weit mehr entsprechen, wie sie SKIP exklusiv verriet.

Spezialprogramme

Burg Kino, Wien

Take Two - Directors through the decades

28. Juni bis 4. August 2016

Im Rahmen seines Sommerprogramms präsentiert das Burg Kino die Filmreihe "Take Two – Directors through the decades". Gezeigt werden jeweils zwei Werke wichtiger Regisseure der Gegenwart.