Festivals

Berlinale 2017: Kick-off!

Eintrag vom

Das weltweit größte Publikums-Festival zieht Filmbegeisterte aus aller Welt in die deutsche Hauptstadt. Dank Josef Haders Wilde Maus läuft auch ein österreichischer Beitrag im Wettbewerb – SKIP verrät, was ihr sonst noch über die Berlinale 2017 wissen müsst.

Von 9. bis 19. Februar werden im Rahmen der Berlinale 399 Filme präsentiert. Das abwechslungsreiche Programm spannt einen Bogen von Art-House-Perle bis Popcorn-Kino. Im Gegensatz zu anderen Festivals wie Cannes oder Venedig, öffnet die Berlinale ihre Vorstellungen auch für privates Publikum – ein Kurztrip nach Berlin lohnt sich also auch für Kino-Fans aus Österreich.

Der Wettbewerb

18 Filme haben im Rahmen des Wettbewerbs die Chance prämiert zu werden. Sieben internationale Jury-Mitglieder entscheiden darüber, wer letztendlich mit dem Goldenen und Silbernen Bären im Gepäck die Heimreise antreten wird. Der Jury sitzt diesmal der niederländische Regisseur Paul Verhoeven vor (Robocop, Basic Instinct), dessen aktueller Psycho-Thriller Elle mit Isabelle Huppert zwei Golden Globes abgeräumt hat und auch für den Oscar nominiert ist (Ö-Start 24. Februar).

Highlights aus Österreich

Insgesamt werden vier österreichische Filme im Rahmen des Festivals gezeigt. Ganz besonders freuen wir uns auf die Krimi-Komödie Wilde Maus, die Regie-Neuling Josef Hader im Rahmen der Weltpremiere in Berlin erstmals dem Kinopublikum präsentiert. Als Teilnehmer im Wettbewerb hat Wilde Maus (Ö-Start 17. Februar) Chancen auf den Goldenen Bären.

 

Wilde Maus

Wilde Maus

Ein grantiger Musikjournalist verliert den Job, lügt seine Frau an, wird aggressiv und straffällig – und wir sind trotzdem verliebt! Warum? Weil Josef Hader dafür Regie, Buch und Hauptrolle übernommen und mit dem Wiener Prater einen vielversprechenden Schauplatz gewählt hat. Ob Haders Magen flau ist vom Hochschaubahnfahren oder doch der Bammel vor den Reaktionen auf sein Regiedebüt überwiegt, verrät er im Exklusiv-Interview mit SKIP.

 

Chaos

Chaos

Mit ihrem eindringlichen Debüt Coma holte sich die syrische Filmemacherin Sara Fattahi bei der Viennale 2015 den FIPRESCI-Preis. Mittlerweile arbeitet sie von Wien aus und präsentiert ihr neues Projekt Chaos im Rahmen der Berlinale-Förderspielwiese "Berlin Talents".

 

Tiere

Tiere

Andrea glaubt, Nick hatte was mit Anna. Die findet wiederum, Mischa sieht aus wie Andrea, ebenso wie diese schöne Eisverkäuferin in Lausanne. Verwirrend? No na, immerhin hat Greg Zglinski hier ein Drehbuch des verstorbenen Jörg Kalt verfilmt. Und der konnte Realitätsebenen jonglieren wie sonst kaum wer. Zglinski schafft es mit Tiere in die progressivste Sektion der Berlinale: Beiträge der Sektion "Forum" bewegen sich im Grenzbereich von Kunst und Kino.

 

Untitled

Untitled

Es war eine Reise mit offenen Augen, ein Film ohne Thema. Während der Dreharbeiten starb Michael Glawogger in Liberia. Nun hat seine Cutterin Monika Willi den Film fertiggestellt – ihr Regiedebüt. So wohnt jedem Ende auch ein Anfang inne. Untitled (Ö-Start 31. März) läuft bei der Berlinale innerhalb der "Panorama"-Sektion des Festivals, in der Neuentdeckungen im Bereich Arthouse-Kino vorgestellt werden.

 

Das SKIP-Team wirft sich für euch auch dieses Jahr wieder mitten ins Berlinale-Getummel und versorgt euch mit News und Fotos vom Festival. Was unsere Redakteurin Gini Brenner so alles in Berlin erlebt, könnt ihr in Echtzeit auf Instagram mitverfolgen!

 

berlinale.de

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.