Festivals

Alles Freunde hier

Berlinale 2011

Eintrag vom von Gini Brenner

Und schon wieder ein schöner Auswärtssieg: Wolfgang Murnbergers schwarze Komödie Mein bester Feind, wild umjubelt und - schon wegen des immer kontroversiellen Themas - auch heiß umstritten: Nach dem Anschluss an Nazi-Deutschland finden sich zwei Freunde (Moritz Bleibtreu und Georg Friedrich) plötzlich auf entgegengesetzten Seiten des sozialen Spektrums wieder, der eine als Nazi, der andere als Jude. Zwischen ihnen steht die gemeinsame Freundin (Ursula Strauss), die plötzlich gezwungen ist, sich für Recht oder Sicherheit zu entscheiden. Ein knackiges Drehbuch, engagierte Schauspieler und Murnbergers gewohnt souveräne Inszenierung machen draus ein wirklich spannendes Filmerlebnis - so sah das auch das Berlinale-Publikum.

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.