Filminfo zu

Die Muppets

The Muppets

Komödie. USA 2011. 103 Minuten.

Regie: James Bobin
Mit: Jason Segel, Chris Cooper, Amy Adams

Schmeißt euch in Frack und Fummel, denn die wunderbaren Hollywood-Stars Amy Adams & Jason Segel haben es geschafft, Kermit, Miss Piggy, Fozzie Bär & Co endlich wieder auf die Bühne zu kriegen: Nach vielen Jahren der Ernsthaftigkeit gibt es endlich wieder eine fabelhafteste, sensationellste und muppetionellste Muppet Show!

Filmstart: 19. Jänner 2012

Legenden aus Stoff und Draht. Bereits 1954 hat Puppenspieler Jim Henson (1936 - 1990) die ersten Muppets erfunden - den Namen bastelte er aus "marionette" und "puppet" (Handpuppe). 20 Jahre später wurde die erste Folge der Muppet Show produziert: Ein Haufen verrückter Puppen-Charaktere nahm das damals extrem populäre TV-Format der Variety-Show aufs Korn, ein menschlicher Gaststar machte dazu möglichst gute Miene.
Anfangs war es wohl keinem der Verantwortlichen klar, dass sie dabei waren, Geschichte zu schreiben. Doch bald wurde die Muppet Show in ihrer ganzen Schrägheit zu einem der beliebtesten TV-Formate überhaupt. Im Laufe der insgesamt fünf Staffeln wurden nicht nur die menschlichen Gaststars immer hochkarätiger (u. a. gastierten Elton John, Harry Belafonte, Diana Ross, Roger Moore, John Cleese, Steve Martin, Alice Cooper, Sylvester Stallone, Liza Minelli, Paul Simon, Johnny Cash …) - auch die Puppen wurden zu echten Superstars, weil ihr Schmäh bis heute quer durch alle Generationen funktioniert: Die Kinder lieben die lustigen Tiere, die Erwachsenen schätzen die anarchischen, zynischen Pointen.
Kermit, der engagierte Präsentator und Frosch. Miss Piggy, die exaltierte Schweinediva. Fozzie Bär, der unsensible Komiker. Gonzo, der fliegende, aber unfähige Stuntman. Das Tier, der hyperaktive Schlagzeuger. Zoot, der geniale, stets unterforderte Saxophonist. Der schwedische "Smörebröd Smörebröd"-Koch. Prof. Dr. Honigtau Bunsenbrenner, der glatzköpfigen Vorläufer der Science Busters, dem jedes Experiment explosiv missglückt. Die Schweine im Weltall. Die kalauernden Tänzer. Der aufrechte doofe Nachrichtensprecher. Und natürlich die beiden ewigen Stänkerer Statler und Waldorf, die nichts anderes zu tun haben, als von ihrer Loge aus jede Show böse zu kommentieren - und damit zum Vorbild für Millionen Kultur-Konsumenten weltweit geworden sind.
Lang, lang ists her. Und jetzt sind wir mitten im Film - denn der geradlinige Jung-Muppet Walter will als wohl größter Muppet-Fan der ganzen Welt nicht wahrhaben, dass die legendären Puppen unter dem Lurch der Geschichte verschwinden. Als Walter mit seinen besten Freuden, den Menschen Gary (Jason Segel) und Mary (Amy Adams) Urlaub in L.A. macht, und findet er zufällig heraus, dass Ölbaron Tex Richman (Chris Cooper) plant, das legendäre Muppets-Theater abreißen zu lassen. Der naive Walter hat aber gleich die Königsidee: Ein Muppets-Revival soll den Schuppen retten! Also starten die drei los, um die alte Truppe wieder zusammenzubringen. Kein leichtes Unterfangen - die Muppets sind in alle Winde zerstreut. Miss Piggy arbeitet bei der Vogue in Paris, Fozzie performt in Reno, das Tier ist in der Reha-Klinik, Gonzo arbeitet als Installateur … aber irgendwann klappt der Plan dann doch. Zumindest der Anfang. Denn dass alle Muppets versammelt sind, bedeutet noch lang keine große Show - aber garantiert das totale Chaos!

Vor über 30 Jahren fiel der Vorhang nach der letzten Muppet Show. Erfinder Jim Henson starb 1990, die Nachfolge war lang ungeklärt, bis Disney 2004 die Rechte erwarb, und schließlich Muppet-Superfan Jason Segel die Chance bekam, seine Lieblinge in einem großen Kinofilm zu featuren. Als Autor und Hauptdarsteller zollt er den hinreißenden Puppen jeden Respekt - das Ergebnis ist ein grandios lustiges Kino-Erlebnis für schräge Figuren aller Altersgruppen. Kinopflicht!

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Die Muppets
Originaltitel The Muppets
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2011
Länge 103 Minuten
Regie James Bobin
Drehbuch Jason Segel, Nicholas Stoller
Kamera Don Burgess
Schnitt James M. Thomas
Musik Christophe Beck
Produktion Todd Lieberman, David Hoberman
Darsteller Jason Segel, Chris Cooper, Amy Adams, Sarah Silverman, Judd Hirsch, Emily Blunt, Whoopi Goldberg, Rashida Jones, Neil Patrick Harris, Alan Arkin, Selena Gomez, Jack Black, Mickey Rooney, Zach Galifianakis, John Krasinski, Ken Jeong, Jason Segel
Verleih Walt Disney Studios

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

gähn

langweilig und hat sowas von nichts mit den MUPPETS von anno dazumal zu tun

1. April 2012
14:50 Uhr

von SabineK.

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.