Filminfo zu

Adams Ende

Adams Ende

Drama. Deutschland, Österreich 2011. 81 Minuten.

Regie: Richard Wilhelmer
Mit: Robert Stadlober, Paula Kalenberg, Jacob Matschenz, David Winter

Jung, ungebunden, frei - oder doch nicht? Regieneuling Richard Wilhelmer mit einer intimen Geschichte aus seiner eigenen Generation, zwischen Erwachsenwerden, Angst, Sex und Verzweiflung.

Filmstart: 14. Oktober 2011

Adam (Robert Stadlober) gehts eigentlich gut. Sein Job in der Werbeagentur ist easy und gut bezahlt, die Beziehung mit seiner langjährigen Freundin Anna (Eva-Maria May) zwar nicht mehr wirklich leidenschaftlich, aber ok. Und Adam hat sogar einen besten Freund, mit dem er gelegentlich einen draufmachen kann, nämlich Conrad (David Winter). Der allerdings lebt Adam ein komplett anderes Leben vor, ohne Verantwortung, ohne Daueraufträge, ohne Freundin, dafür mit nächtelangen Sauftouren, Gelegenheitsjobs und One-Night-Stands. Für Adam, der helfend einspringt, wenn Conrad mal wieder übertrieben hat, wird dessen Weigerung, erwachsen zu werden, zunehmend zur Provokation. Und dann ist da noch Carmen (Paula Kalenberg), die mit Conrad flirtet, zugleich aber Adam schöne Augen macht. Ein Wochenende zu viert soll helfen, die Köpfe freizubekommen. Doch dann eskaliert die freundschaftliche Idylle …

Jungregisseur Richard Wilhelmer hat seinen beachtlichen Erstling Adams Ende praktisch ohne Budget, dafür mit einer Unmenge Enthusiasmus auf die Beine gestellt. Hilfe hatte er dabei von seinem guten Freund Robert Stadlober: "Vor zwei Jahren haben wir beschlossen, mal nicht auf Urlaub zu fahren, sondern einen Film zu machen, nur mit den Ressourcen, die wir haben", erinnert sich Stadlober. "Das begann - im wahrsten Sinne des Wortes - als Schnapsidee, doch ehe wir es uns versahen, steckten wir mitten in einer ernstzunehmenden Filmproduktion."

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Adams Ende
Originaltitel Adams Ende
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland/Österreich, 2011
Länge 81 Minuten
Regie Richard Wilhelmer
Drehbuch Richard Wilhelmer
Kamera Julius von Bismarck
Schnitt Alexander Murygin, Richard Wilhelmer
Musik Rio Reiser
Produktion Richard Wilhelmer, Robert Stadlober
Darsteller Robert Stadlober, Paula Kalenberg, Jacob Matschenz, David Winter, Peter Schulze, Eva-Maria May
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.