Filminfo zu

Das ewige Leben

Das ewige Leben

Krimi, Literaturverfilmung. Österreich 2015. 123 Minuten.

Regie: Wolfgang Murnberger
Mit: Josef Hader, Tobias Moretti, Nora von Waldstätten

In Wolfgang Murnbergers vierter Wolf-Haas-Krimiverfilmung zieht es den heldenhaften Loser Brenner (Josef Hader) zurück in seine Heimatstadt Graz. Und dort wird auch wieder so einiges passieren - dafür sorgen u. a. Tobias Moretti, Roland Düringer und Nora von Waldstätten.

Filmstart: 5. März 2015

Kaum einer scheitert so heroisch und dabei so nachdrücklich wie er. Simon Brenner (wenig überraschend schon wieder genial: Josef Hader), weder als Polizist noch als Privatdetektiv sonderlich erfolgreich, nunmehr völlig vermögens- und einkommensbefreit, steht vor dem sprichwörtlichen Nichts. Doch unversehens hat der Brenner doch wieder ein Dach über dem Kopf, wenn auch ein sehr, sehr undichtes: Der Opa selig hat ihm sein Häuschen im Grazer Nicht-sehr-Nobelbezirk Puntigam vererbt, einen echten Bastlerhit ohne Strom, dafür mit Kater und neugierigem Nachbarn. Also zieht der Brenner um, von der Hauptstadt in die Heimatstadt.

Back to the roots. Sein erster Weg führt den Brenner gleich zu seinem alten Polizeischulfreund Köck (Roland Düringer), der jetzt als zwielichtiger Altwarenhändler tätig ist - vielleicht kann der ihm ja zu ein bisschen Geld verhelfen? Graz-Startkapital, sozusagen. Doch dann steht auf einmal auch der Aschenbrenner (Tobias Moretti) in Köcks Geschäft - auch einer von damals, und immer noch einer von denen: Aschenbrenner ist jetzt Chef der hiesigen Kriminalpolizei.
Dann passiert es: Auf einmal ist der Köck tot, und der Brenner liegt mit einem Kopfschuss im Krankenhaus - weiß aber nicht, was passiert ist. Der Aschenbrenner allerdings scheint was zu wissen. Vor allem wissen sie beide, dass sie früher einmal, als Polizeischüler, alle gemeinsam eine riesengroße Dummheit gemacht haben, mit schrecklichen Konsequenzen, die offensichtlich immer noch nicht ausgestanden sind. Gut, dass sich wenigstens die Frau Dr. Irrsiegler (Nora von Waldstätten) im Krankenhaus ausgesprochen nett um den Brenner kümmert. Doch was der Brenner, großstadtverwöhnt, nicht bedenkt: Graz ist ein besseres Dorf, hier kennt jeder jeden, und manche einander noch viel besser als man glaubt.

Leben, du heimtückisches Oaschloch! In seinem vierten Kino-Abenteuer als trauriger Sturschädel Simon Brenner gemahnt Josef Hader mehr denn je an die Anti-Helden aus den ganz großen Tragödien - Hirn, Herz, Seele und Körper werden ihm ordentlich hergebeutelt in diesem detailreich inszenierten Krimi, in dem neben Tobias Moretti als beängstigend moralbefreiter Amtsfürst auch Österreichs große Provinzhauptstadt Graz eine ganz wesentliche Rolle spielt: ein filmischer Hochgenuss, bis zum bitterbös-brachialen Ende.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Das ewige Leben
Originaltitel Das ewige Leben
Genre Krimi/Literaturverfilmung
Land, Jahr Österreich, 2015
Länge 123 Minuten
Regie Wolfgang Murnberger
Drehbuch Josef Hader, Wolfgang Murnberger, Wolf Haas basierend auf dem gleichnamigen Roman von Wolf Haas
Kamera Peter von Haller
Schnitt Evi Romen
Musik Sofa Surfers
Produktion Danny Krausz, Kurt Stocker
Darsteller Josef Hader, Tobias Moretti, Nora von Waldstätten, Roland Düringer, Christopher Schärf, Hary Prinz, Margarethe Tiesel, Johannes Silberschneider, Thomas Stipsits, Sasa Barbul
Verleih Lunafilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

6 Kommentare

Bewertung?

Von DAS EWIGE LEBEN gab es bis jetzt weder eine Vorpremiere noch irgendwelche Pressevorführungen. Trotzdem findet man hier schon eine "Bewertung"? Soll das ein Scherz sein?

16. Dezember 2014
19:08 Uhr

von AndreasZeller

Kein Scherz, die Bewertung

Lieber Andreas Zeller,
wir verarschen unsere User nicht mit unserer Bewertung, du liegst nämlich nicht ganz richtig: Es fand bereits im August dieses Jahres ein Testscreening statt, in dessen Rahmen einige hundert Personen den Film (eine Vorabversion) gesehen haben. Weiters ist es nicht außergewöhnlich, dass SKIP als größtes österreichisches Kinomagazin gerade bei österreichischen Filmen die Möglichkeit zur Sichtung auch außerhalb von regulären Pressevorstellungen erhält. Wir müssen ja schließlich wissen, worüber wir schreiben :-)

17. Dezember 2014
08:17 Uhr

von SkipWebWorld

Super Film!

Viel schwarzer Humor, ein genialer Hader und mit Moretti und Düringer auch eine großartige Besetzung in den Nebenrollen. Sehr empfehlenswert!

10. März 2015
12:30 Uhr

von MKnilling

Richtiges Plakat bitte!

Liebe SKIPler, Gebts doch bitte das richtige Plakat her statt diesem komischen Vorpalakat mit Katze, des is so schirch!

10. März 2015
12:59 Uhr

von MKnilling

@MKnilling

Wir mögen die Brenner-Katze, sie spielt grandios, finden wir. Trotzdem hast du natürlich Recht, das finale Poster ist hübscher als die Vorabversion.

11. März 2015
14:01 Uhr

von SkipWebWorld

Finnland liegt in Österreich

Erstaunlich an den Verfilmungen der Wolf Haas-Krimis ist vor allem, dass jede Episode für sich einen eigenen Stil aufweist. Da fällt mir auch zu gern die Alien-Quadrilogie ein - das ist natürlich ein komplett anderes Genre, im Prinzip aber eine ähnliche Herangehensweise der Interpretation. Noch dazu stand und steht bei der österreichischen Krimireihe immer derselbe Regisseur hinter der Kamera. Und das ist ein Zeichen für enormes Feingespür für Stimmungen und Örtlichkeiten. Neben "Der Knochenmann" ist das "Ewige Leben" wohl die bisher gelungenste Verfilmung - vorallem deshalb, weil die düstere Kirmitragikomödie sehr leise daherkommt, fast schon meditativ - und ausgestattet ist mit zutiefst lakonischem, schwarzen Humor, der bisweilen nur in den Filmen eines Kaurismäki oder Roy Anderson zu finden war. Thriller - ja, das auch. Aber vorwiegend ein Stimmungsbild über gescheiterte Existenzen und verjährte Geheimnisse, bis ins kleinste Detail geschmackvoll ausgestattet und ideal besetzt.

21. April 2015
11:23 Uhr

von moviecheck

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.