Filminfo zu

Alle Farben des Lebens

About Ray

Drama. USA 2015. 87 Minuten.

Regie: Gaby Dellal
Mit: Naomi Watts, Elle Fanning

Ramona heißt jetzt endlich Ray, und auch sonst finden hier alle ein Stück weiter zu sich selbst: Wundervoll bunte Story um eine New Yorker Frauenfamilie, die doch nicht ohne Männer kann.

Filmstart: 8. Dezember 2016

„Kann sie nicht einfach eine normale Lesbe sein?“ Der Stoßseufzer von Dodo (Susan Sarandon) ist zwar lieb gemeint, aber grundverkehrt. Denn Dodos Enkerl ist kein lesbisches Mädchen, sondern ein Junge, der sich nichts mehr wünscht, als ganz normal und unauffällig zu sein: Seit seinem vierten Lebensjahr weiß Ray (Elle Fanning) ohne jeden Zweifel, dass er in diesem Mädchenkörper falsch ist, genauso verkehrt wie sein Geburtsname Ramona. Jetzt ist Ray 16 und erlebt die Pubertät noch quälender und nerviger als andere Teenager. Und er will endlich, endlich, endlich, nach Jahren der Therapie, hunderten Arztgesprächen und gefühlt Millionen mühseligen Familiendiskussionen, mit der medizinischen Transition beginnen, die Schule wechseln und am liebsten auch ausziehen aus dem bunten wunderschönen New Yorker Haus, in dem er mit seiner Mutter, seiner Oma und deren Partnerin zusammenlebt. Denn alles hier erinnert ihn daran, dass er sein Leben lang um seine Identität kämpfen musste.

Klar, Rays Mama Maggie (Naomi Watts) ist auf seiner Seite, und auch Dodo und ihre Partnerin. Nur ist da ein Haken: Weil Ray minderjährig ist, braucht er die schriftliche Einwilligung beider Elternteile, bevor er mit der Hormonbehandlung beginnen kann, die ihm Brusthaare, eine tiefere Stimme und breitere Schultern bescheren soll. Doch Maggie hat sich vor Urzeiten von Rays Vater Craig (Tate Donovan) getrennt. Und der hat sich seither nie blicken lassen. Das allerdings liegt womöglich gar nicht so sehr daran, dass er in der Zwischenzeit mit einer anderen Frau eine Bilderbuchfamilie gegründet hat – sondern, dass die Trennung damals etwas anders abgelaufen ist, als Maggie das zugeben will …

Eine lesbische Oma, eine Mutter, die ihr Privatleben nicht auf die Reihe kriegt, ein Enkelkind, das endlich Anerkennung für die eigene Identität will, und ein ewig abwesender Vater, der ganz plötzlich mitreden will: Was andere vielleicht unkonventionell finden, ist im Grunde halt auch nur eine Familie, die genauso kompliziert ist wie die meisten anderen auch. Regisseurin Gaby Dellals Alle Farben des Lebens ist ein bunter, humorvoller Film über das Erwachsenwerden in drei Generationen – und genau so, wie das Leben eben so spielt: schmerzhaft, zärtlich, und manchmal echt beinhart.

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Alle Farben des Lebens
Originaltitel About Ray
Genre Drama
Land, Jahr USA, 2015
Länge 87 Minuten
Regie Gaby Dellal
Drehbuch Nikole Beckwith, Gaby Dellal
Kamera David Johnson
Schnitt Joseph Landauer
Musik Michael Brook
Produktion Dorothy Berwin, Gaby Dellal, Marc Turtletaub, Peter Saraf, Michael Locklear
Darsteller Naomi Watts, Elle Fanning, Susan Sarandon, Tate Donovan, Linda Emond, Sam Trammell
Verleih Tobis

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.