Filminfo zu

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern

Drama, Tragikomödie. Deutschland, Österreich

Regie: Chris Kraus
Mit: Lars Eidinger, Adele Haenel

Impotenz, Kampfsport, Zärtlichkeit und das pralle Leben: Wenn Chris Kraus (Poll) sich mit den Schuldgefühlen der Enkelgeneration von NS-Tätern befasst, bleibt kein Auge trocken.

Filmstart: 13. Jänner 2017

Totila Blumen (Lars Eidinger) ist ein Holocaustforscher wie jeder andere: seine Ehe mit Hannah (Hannah Herzsprung) ist zärtlich, aber kompliziert, Tochter Sarah renitent, und Oma (Bibiana Zeller) schwärmt neuerdings explizit von der guten alten Zeit. Wirklich übel ist aber der abscheuliche Pragmatismus seines Kollegen Balthasar (Jan Josef Liefers). Manchmal muss er ihm dann eine scheuern, Pazifismus hin, gewaltfreie Kommunikation her. Just in einem solchen Moment hat Professor Norkus, Vorstand der Zentralen Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen, einen tödlichen Herzinfarkt. Und Balthasar übernimmt dessen Position und mit Wirtschaftsprüfermentalität die Planung des nächsten Auschwitzkongresses. Dazu bekommt Toto eine inkompetente Assistentin: Zazie (Adèle Haenel) ist labil und erzählt ihm schon beim zweiten Gefühlsausbruch, dass ihre Oma vergast wurde. Toto will diese Unordnung nicht, diese unerwünschten Gefühle. Und kann sich doch dieser jungen Frau nicht entziehen …
Regisseur Chris Kraus (Poll) unternimmt in Die Blumen von gestern zeitgeschichtliche Aufarbeitung der anderen Art – da wird gelacht, geweint, gevögelt und geprügelt, weil das Leben eben noch im Angesicht des größten Entsetzens weitergehen muss. Weh tut es halt. Aber manchmal muss das so sein.

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Die Blumen von gestern
Originaltitel Die Blumen von gestern
Genre Drama/Tragikomödie
Land, Jahr Deutschland/Österreich,
Regie Chris Kraus
Kamera Sonja Rom
Schnitt Brigitta Tauchner
Musik Annette Focks
Produktion Danny Krausz, Kathrin Lemme
Darsteller Lars Eidinger, Adele Haenel, Hannah Herzsprung, Jan Josef Liefers, Bibiana Zeller
Verleih Filmladen

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.