3. November 1918

A, 1965

Kriegsfilm / Antikriegsfilm

Der Tag des Waffenstillstands bildet den zeitlichen Rahmen, in dem sich der Zerfall der Donaumonarchie nach den Regeln einer antiken Tragödie vollzieht.

Min.97

In einem eingeschneiten Schutzhaus in den Kärntner Karawanken erfahren kriegsmüde Offiziere aus den Ländern des Habsburger Reiches von einem eintreffenden Matrosen vom Ende des Krieges und der Monarchie. Der österreichische Oberst nimmt sich das Leben, als sich Gewissheit einstellt. Die Offiziere ohne Armee machen sich auf den Weg in ihre Heimatländer, einer neuen ungewissen Zukunft entgegen.

  • Schauspieler:Erik Frey, Erich Auer, Walter Kohut, Wolfgang Gasser, Peter Matic, Peter Weihs

  • Regie:Edwin Zbonek

  • Kamera:Rudolf Sandtner

  • Autor:Franz Theodor Csokor

  • Musik:Carl de Groof

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.