Arbor

USA, 2012

Kurzfilm

Min.7

Ein Nekrolog ohne Worte: Begleitet von Zwitschern und Zirpen, einer melancholischen Sopranstimme und Kirchenglocken, führt Geiser gefundene SW-Fotografien mit allerlei Texturen, Ornamenten, überlappenden Folien, mit Überblendungen, Animationen und Lochblenden in einen metaphysischen Gesamtbewegungszusammenhang, der um das Vergehen menschlichen Lebens kreist. So entsteht aus disparaten Elementen eine organische Geschichte, die man auch als Reise in ein fantasievolles Geisterreich begreifen kann.

(Text: Viennale 2013)

  • Regie:Janie Geiser

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.