Auf dünnem Eis

DE, 2020

Dokumentarfilm

Doku im Rahmen des INFF (International Nature Festival).

Min.51

ab6+

Über Jahrzehnte galten große Bereiche in der russischen und sibirischen Arktis als Sperrgebiet. Erstmals gelang es einem Team diese Zonen am Polarkreis zu betreten. Was es vorfand, ist ein Drama für Sibiriens Wasser, Boden und Luft. Gigantische Krater öffnen sich im Permafrost. Waldfeuer verwüsten ganze Taiga-Landstriche, Flüsse mutieren zu Rinnsalen und Packeisfelder schmelzen im Rekordtempo. In der russischen Arktis hat sich die „Büchse der Pandora“ geöffnet. Der Film ist hochaktuell, alarmierend und bietet packende Bilder einer wenig bekannten Front des Klimawandels.

  • Regie:Henry M. Mix, Boas Schwarz

  • Verleih:Verein Nature Festival

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.