72nd Annual Golden Globe Awards

Golden Globes 2015, Die Gewinner

Bester Darsteller - Musical / Komödie

Michael Keaton

für Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance)

Tragikomödie. USA 2014.

Ein einst als Superheld berühmter Hollywood-Schauspieler (Michael Keaton) versucht am Broadway ein Comeback - assisstiert von seiner vernachlässigten Tochter (Emma Stone), genervt von seinem Anwalt (Zach Galifianakis) und in den Wahnsinn getrieben von seinem Method-acting-versessenen Kollegen (Edward Norton).

Weiters nominiert waren

Bill Murray

für St. Vincent

St. Vincent

Komödie. USA 2014.

Die Legende vom heiligen Trinker: Die moderne Legende Bill Murray bringt als Grumpy Old Man einem einsamen Buben allerlei politisch unkorrekte Lebenslektionen bei. Wohlmeinende Feel-Good-Comedy mit erweiterer Erstliga-besetzung (Melissa McCartney, Naomi Watts).

Ralph Fiennes

für Grand Budapest Hotel

The Grand Budapest Hotel

Tragikomödie. USA 2013.

Ein mondänes europäisches Grandhotel in der Zwischenkriegszeit, turbulente Zeiten, nicht nur wegen des politischen Umbruchs: Der Concierge (Ralph Fiennes) sowie sein Lobby Boy sind die beiden Ruhepole im abenteuerlichen Plot um eine tote Madame, ein wertvolles Gemälde und ein Familienvermögen.

Christoph Waltz

für Big Eyes

Big Eyes

Biografie, Drama. USA 2014.

Sie malt, er macht sich wichtig. Die Künstlerin Margaret Keane wird erst berühmt, als ihr Mann ihre Bilder als seine verkauft - keine unproblematische Ausgangsbasis. Tim Burtons Golden-Globe-gekröntes Biopic mit Amy Adams und Christoph Waltz.

Joaquin Phoenix

für Inherent Vice - Natürliche Mängel

Inherent Vice

Komödie, Krimi. USA 2014.

Kiffer-Noir, ko(s)misches Lustspiel, das ewige Wagnis Liebe: P. T. Andersons fulminante Kinoversion eines Romans von Thomas Pynchon schickt den Dude Joaquin Phoenix auf einen weed-verhangenen Trip durch Gegenkulturen und Gangsterwelten eines sehr kalifornischen Jahres 1970.