News

Streik bedroht britische Filmindustrie

Eintrag vom

Alle wollen mehr Geld. Klar. Auch die Schauspieler. Und nachdem letztes Jahr die amerikanische Screen Actor´s Guild mit einem groß angelegten Streik aufhorchen ließ, sorgen jetzt die britischen Kollegen für Wirbel. Sollten die Verhandlungen zwischen Equity, der Schauspielergewerkschaft, und der Vereinigung der Kino- und Fernsehproduzenten über diverse Bonuszahlungen für die Schauspieler scheitern, droht ab dem 1. Dezember ein Stillstand der britischen Filmindustrie. Davon bedroht sind unter anderem Produktionen wie Harry Potter 2 und der 20. James Bond. Im einzelnen beklagt Equity, dass die britischen Mimen, im Gegensatz zu ihren amerikanischen Kollegen, kein zusätzliches Geld sehen, wenn ihr Film im Fernsehen gezeigt wird oder auf Video oder DVD erscheint.

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.