Festivals

Cate <3 Rooney

Cannes 2015

Eintrag vom

Wenn man "Patricia-Highsmith-Verfilmung" hört, denkt man zuerst an einen Ripley-Thriller. Die legendäre Autorin hat aber auch große Love Stories verfasst, wie Salz und sein Preis, die wunderbare Geschichte der großen Liebe zwischen einer verheirateten Mutter und einer jungen Frau, die ihren Weg ins Leben erst finden muss. Todd Haynes (Velvet Goldmine, Far From Heaven, I'm Not There) verfilmte den Roman mit Cate Blanchett und Rooney Mara in den Hauptrollen als überwältigend schönes Kino-Kunstwerk, das sich selbst trotz aller Dramatik nicht nur ernst nimmt. So sagt In der Endlich-haben-sie-Sex-Szene Rooney zu Cate, als die Hüllen fallen: "Lass doch das Licht an, ich will dich sehen!" - und man weiß genau, dass Todd Haynes genau weiß, dass sich das im gleichen Moment das ganze Publikum denkt.

Die schönsten Bilder gibt es hier.

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.