StarNews

Robert De Niro: Schimpftirade gegen Trump bei Tony Awards

Eintrag vom von Volker Müller

Robert De Niro ist kein sonderlich großer Fan des US-Präsidenten Donald Trump. Das hat er in den letzten Monaten ein ums andere Mal bewiesen. Seiner Abneigung verschaffte er nun während der Tony Awards erneut Luft.

Schauspieler-Legende Robert De Niro nimmt sich nur selten ein Blatt vor den Mund. Während der politisch stark geprägten Tony Awards betrat er mit den Worten "I’m gonna say one thing: Fuck Trump!" die Bühne und legte wenig später nach, während die Sendungsverantwortlichen wahrscheinlich verzweifelt versuchten, die Schimpfwörter zu bleepen: "It’s no longer down with Trump, it’s fuck Trump!" – vom Publikum erntete er dafür Beifall und Standing Ovations.

 

Hier gibt’s die Schimpftirade in ihrer ganzen Pracht:

 

 

De Niro kritisierte Trump in den vergangenen Monaten bereits mehrmals und und spielt in Saturday Night Live auch Robert Mueller, der seit geraumer Zeit etwaige Verbindungen zwischen Trumps Präsidentschaftswahlkampf und der russischen Regierung untersucht. 

 

 

 

Awards wurden während des wichtigsten Abends für das US-Theater schließlich übrigens auch noch vergeben. Große Gewinner waren das israelische Musical The Band's Visit mit 10 Tonys sowie das Harry Potter-Stück, das sich über sechs Trophäen freuen durfte. 

 

Bild: pps.at

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.

Wir benutzen COOKIES auf unserer Seite um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen sie dem Einsatz von Cookies zu.