StarNews

Fast & Furious-Spin-off Hobbs and Shaw nimmt weiter Gestalt an

Eintrag vom von Astrid Pozarek

Der Fast & Furious-Ableger rund um Luke Hobbs (Dwayne Johnson) und Deckard Shaw (Jason Statham) bekommt royale Unterstützung. 

Dwayne Johnson und Jason Statham dürfen sich über Zuwachs zum Hobbs and Shaw-Cast freuen, denn wie das Branchenblatt Variety berichtet, befindet sich The Crown-Darstellerin Vanessa Kirby in der finalen Verhandlungsrunde für die Rolle einer MI-5-Agentin, die zudem auch die Schwester von Deckard Shaw (Statham) ist. Mit der Einführung von Kirbys Charakter sollen die ZuseherInnen noch mehr über die Vergangenheit von Shaw erfahren – nachdem dessen jüngerer Bruder Owen (Luke Evans) ja bereits in mehreren Teilen zu sehen war und in Fast & Furious 8 auch seine Mutter Magdalena (Helen Mirren) vorgestellt worden war.

Kirby wurde für ihre Darstellung von Prinzessin Margaret in The Crown mit einem BAFTA-Award ausgezeichnet, musste die Serie wegen eines inhaltlichen Zeitsprungs allerdings verlassen. Darüber hinaus wird die Londonerin demnächst in Mission: Impossible – Fallout ihre kämpferischen Qualitäten als ominöse White Widow zur Schau stellen.

David Leitch übernimmt Regie

Storytechnisch ist noch nicht allzu viel bekannt, angeblich werden sich Hobbs und Shaw aber zusammentun, um Jagd auf einen britischen Bösewicht mit dem Namen Mr. Null zu machen. Außerdem steht an der Antagonistenfront auch eine Rückkehr von Charlize Theron als Cipher aus Fast and Furious 8 im Raum. Fix hingegen ist, dass der genre-erprobte David Leitch im Regiestuhl platznehmen wird. Leitch wirkte intensiv an dem Keanu Reeves-Vehikel John Wick mit, jagte Charlize Theron in Atomic Blonde durch Berlin und durfte zuletzt auch Ryan Reynolds in Deadpool 2 inszenieren. Für das Drehbuch zeichnet Chris Morgan verantwortlich, der seine Schreibkompetenz bereits bei sechs Teilen der Fast & Furious-Reihe unter Beweis stellen durfte.  

Bis zum Kinostart dauert es allerdings noch. Der Drehbeginn ist für kommenden Herbst angesetzt, der fertige Film wird dann ab Juli 2019 in den Kinos zu sehen sein. 

 

Foto: pps.at

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.

Wir benutzen COOKIES auf unserer Seite um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen sie dem Einsatz von Cookies zu.