StarNews

Gal Gadot plant Serie über Austro-Ikone Hedy Lamarr

Eintrag vom von Volker Müller

Wonder Woman Gal Gadot höchstpersönlich möchte sich demnächst in Serienform auf die Spuren der österreichischen Erfinderin und Schauspielerin Hedy Lamarr begeben.

Wie die Kollegen von "Deadline" berichten, arbeitet Gal Gadot gemeinsam mit The Affair-Showrunnerin Sarah Treem an einer Serie über das Leben der Austro-Film-Koryphäe Hedy Lamarr. Gadot soll darin die Hauptrolle übernehmen und als Produzentin fungieren.  

Hedy Lamarr, eigentlich Hedwig Eva Maria Kiesler, wurde berühmt, als sie 1933 in der tschechischen Produktion Ekstase den ersten Orgasmus der Filmgeschichte zum besten gab. Der Film wurde wenig begeistert aufgenommen, Lamarrs damaliger Ehemann (der erste von insgesamt sechs!), der Waffenfabrikant und Nazi Fritz Mandl versuchte gar, sämtliche Kopien zu vernichten und verbot ihr in weiterer Folge das Schauspielern. Lamarr verließ ihn 1937, wanderte nach Paris aus und wurde später in London von MGM-Boss Louis B. Mayer unter Vertrag genommen.

 

  

Darüber hinaus war Lamarr auch als Erfinderin tätig und entwickelte gemeinsam mit dem Komponisten George Antheil während des Zweiten Weltkriegs eine Funkfernsteuerung für Torpedos der Alliierten. Die Erfindung wurde, angeblich wegen ihrer Komplexität, zunächst zwar nicht eingesetzt, fand jedoch Jahre später in weiterentwickelter Form Verwendung in der US-Navy und gilt quasi als Vorreiter von Bluetooth sowie WiFi.

Wer sich nicht darauf verlassen will, dass die geplante Serie auch wirklich zu Stande kommen wird, kann sich ab 31. August im Wiener Filmcasino die Dokumentation Geniale Göttin – Die Geschichte von Hedy Lamarr zu Gemüte führen.

 

Bilder: pps.at

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.