Festivals

Cannes 2019, Tag 3: Raketenstart mit Sir Elton

Eintrag vom von Christoph Prenner

He‘s still standing: Im Rahmen seiner ausgedehnten Abschiedstour schaute Elton John natürlich auch bei der Galapremiere „seines“ Biopics Rocketman in Cannes vorbei. Ein Abend im Zeichen großer Hits und noch größerer Gefühle.

Mit der angemessen pompösen Premiere des außerhalb des Wettbewerbs laufenden Elton John-Biopics Rocketman konnten die 72. Filmfestspiele von Cannes am Donnerstagabend schließlich ihr erstes großes Highlight verbuchen. Alle, wirklich alle waren sie vorm und nachher im Grand Théâtre Lumière aufgekreuzt: Sir Elton himself (mit rote Rakete auf dem Revers sowie Rocket Man-Schriftzug auf der Rückseite seines Smokings), sein Lebenspartner Ehemann David Furnish, sein Lebenskreativpartner Bernie Taupin, Regisseur Dexter Fletcher, Film-Elton Taron Egerton und der weitere Hauptcast, bestehend aus Richard Madden und Bryce Dallas Howard.

 

>>Klick dich hier durch die schönsten Schnappschüsse der Weltpremiere

 

Wellen der Euphorie brandeten über alle Beteiligten aber noch nicht nur vorab am Red Carpet herein, sondern auch drinnen, nach und sogar während der Vorführung: immer wieder gab es frenetischen Szenenapplaus, besonders bei Egertons energetischen Darbietungen von Klassikern wie „I'm Still Standing“ oder „Your Song“. Die Standing Ovations nach dem Screening sollten dann überhaupt gleich vier Minuten lang dauern – was die 72-jährige lebende Legende (die aus ihrem Domizil im benachbarten Nizza angereist war) ebenso gerührt zurückließ wie Egerton (der Tränen in den Augen stehen hatte) und Filmemacher Fletcher: „We’re absolutely blown away by your fantastic reception.“

 

 

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.