News

Disney hat seine Arielle gefunden!

Eintrag vom von Claudia Dlapa

Die R&B-Sängerin Halle Bailey wird in der angekündigten Realverfilmung des Zeichentrick-Klassikers die Rolle der berühmten Meerjungfrau spielen. Als Ursula ist derzeit Melissa McCarthy im Gespräch.

Erst vor wenigen Tagen machte die Nachricht die Runde, dass Melissa McCarthy für die Realverfilmung des Zeichentrickfilms Arielle, die Meerjungfrau wohl den Part der zwielichtigen Unterwasserhexe Ursula ergattern wird. Nun hat Disney verkündet, wer in die Rolle der Titelheldin schlüpfen darf: Newcomerin Halle Bailey hat sich im Casting-Prozess gegen ihre Mitstreiterinnen durchgesetzt. Schon früh soll die 19-jährige als Top-Favoritin gehandelt worden sein – jetzt haben die Verantwortlichen Nägel mit Köpfen gemacht.

Mit sechs Jahren stand Bailey zum ersten Mal für Wayne Wangs Noch einmal Ferien in einer Nebenrolle für einen Kinofilm vor der Kamera. Gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Chloe spielt sie mittlerweile in der Sitcom Grown-ish. Das Schwestern-Gespann ist darüber hinaus als R&B-Duo Chloe x Halle bekannt. Beim musikalischen Durchbruch stand den beiden niemand Geringerer als Superstar Beyoncé zur Seite. Die Künstlerin wurde über Youtube auf Cover-Versionen ihrer Songs auf die beiden Sängerinnen aufmerksam und hat ihnen prompt einen Plattendeal verschafft.

 

ManhattanChloe x Halle

 

In der Realverfilmung von Disneys Arielle, die Meerjungfrau wird Halle Bailey neben den bekannten Klassikern aus dem Original auch frische Lieder zum besten geben. Komponiert wird das neue Material von dem mit acht Oscars ausgezeichneten Originalkomponisten Alan Menken sowie Lin-Manuel Miranda. Den Regieposten wird Rob Marshall übernehmen, der zuletzt auch Mary Poppins Rückkehr, Into The Woods und Pirates of the Caribbean: Fremde Gezeiten inszenierte. Jacob Tremblay (Predator – Upgrade) wird Arielles Fischfreund Fabius sprechen, Ocean's 8-Star Awkwafina die Seemöwe Scuttle. Ob Melissa McCarthy letztendlich als Ursula mit von der Partie sein wird, ist noch abzuwarten. Noch gibt es keinen Starttermin für das Dinsey-Remake, die Dreharbeiten werden aller Voraussicht nach 2020 über die Bühne gehen.

 

Nicht verwechseln darf man die junge Darstellerin Halle Bailey übrigens mit Halle Berry, die aktuell in John Wick: Kapitel 3 zu sehen ist. Der um einiges erfahrenere Hollywood-Star ist aber durchaus stolz auf die Namensähnlichkeit und hat der jungen Kollegin auf Twitter freudig zum Engagement gratuliert:

 

 

Fotos: pps.at, Twitter, Archiv

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.