News

Happy Birthday, Richard Gere! Der Pretty Woman-Star wird 70

Eintrag vom von Nicholas Wemer

In seinen Rollen als perfekter Gentleman verdrehte er uns den Kopf, als Philantrop und Humanist ist er ein Vorbild im echten Leben: Richard Gere feiert heute seinen 70. Geburtstag.

Sein Lächeln und seine funkelnden Augen ließen das weibliche Kinopublikum reihenweise dahinschmelzen, zwei Auszeichnungen als "Sexiest Man Alive" festigten Richard Geres Ruf als ultimativer Frauenschwarm der 90er noch zusätzlich. Seinen Durchbruch als Gigolo in Ein Mann für gewisse Stunden hatte er übrigens unter anderem John Travolta zu verdanken – der hatte den Part nämlich zuvor abgelehnt. Auch die Rollen in In der Glut des Südens und Ein Offizier und Gentleman wurden zuerst dem Grease-Star angeboten, bevor sie an Gere gingen. Den ersten und bisher einzigen Golden Globe seiner Karriere gewann er 2003 aber für einen ganz anderen Film: das Musical ChicagoSeine vielleicht berühmteste Rolle in Pretty Woman als Geschäftsmann, der sich in eine Prostituierte verliebt, nahm der Mime übrigens ursprünglich vor allem des Geldes wegen an – verliebte sich dann aber doch auch selbst in die herzergreifende Story.

 

Auch privat verliebte sich Richard Gere nicht nur einmal: Nach Affären mit Priscilla Presley und Kim Basinger in den 80ern heiratete er Anfang der 90er das Supermodel Cindy Crawford. Anschließend folgte eine Ehe mit dem Ex-Bond-Girl Carey Lowell, die 2016 geschieden wurde. Kürzlich stand der Hollywood-Star nun noch einmal vor dem Altar – und zwar mit der 33 Jahre jüngeren Aktivistin und Publizistin Alejandra Silva. Und weil es dafür anscheinend eben nie zu spät ist, wurde er Anfang dieses Jahres gleich noch einmal Vater eines Sohnes.

 

Dass sein Spross in einer Welt aufwächst, in der es so fair und gerecht wie möglich zugeht, dafür kämpft der bekennende Buddhist übrigens schon länger. Neben seinem Engagement für den tibetischen Freiheitskampf und weitere Menschenrechtsthemen, ist er auch für seinen Einsatz für die Umwelt und den Kampf gegen Aids bekannt. Dazu legt er sich durchaus auch schon einmal mit Politikern an. Während des Irakkriegs scheute er sich keineswegs, George Bush öffentlich zu kritisieren – und auch der aktuelle US-Präsident findet seine Zustimmung nicht. Erst vor kurzem sorgte Gere außerdem für Aufsehen, als er den italienischen Außenminister Salvini wegen dessen Positionen zur Seenotrettung von Flüchtlingen als "Baby Trump" verspottete.

Nun wird der profilierte Golden-Globe-Preisträger 70. Wir wünschen ihm alles Gute zum Geburtstag!

 

Anlässlich des  Geburtstags von Richard Gere zeigt der ORF am Samstag, dem 31. August um 23:40, auf ORF 1 die Liebeskomödie Die Braut, die sich nicht traut.

Foto: pps

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.