Festivals

Zehn Jahre /slash Filmfestival – 19. bis 29. September 2019

Eintrag vom von Claudia Dlapa

Seine Jubiläumsausgabe zelebriert das /slash so wie es sich für Festival des fantastischen Films gehört – mit einer feinen Auswahl an Kinokunst aus den Sphären Horror, SciFi, Terror & Trash!

Knapp siebzig sensationelle Genre-Leckerbissen drängen sich am Spielplan des zehnten /slash Filmfestivals – so viele wie noch nie. Wie immer kann’s auch diesmal nicht schaden, für den Festivalbesuch anstatt des Sonntagsanzugs besser das stärkste Nervenkostüm aus dem Schrank zu holen. Denn bei den einschlägigen Beiträgen, die das Team um Festivalleiter Markus Keuschnigg aus dem Upside-Down der Kinowelt auf die heimische Leinwände bringt, wird den Feinspitzen des Blut- und Beuschel-Kinos auch heuer wieder das Wasser im Mund zusammenlaufen. Den Zartbesaiteten unter euch sei angeraten, bei der Filmauswahl einfach nach Festival-Beiträgen mit Hasenfuß-Kennzeichnung Ausschau zu halten!

Am 19. September wird mit der Österreich-Premiere von Veronika Franz' und Severin Fialas The Lodge eröffnet, zehn Tage lang werden danach das Filmcasino und, wie bereits im Vorjahr, das Metro Kinokulturhaus mit Filmen aus insgesamt sieben Programmschienen bespielt. Darüber hinaus geht's natürlich wieder in diversen Partyvenues und bei Spezialvorstellungen ausgelassen zur Sache.

Das komplette Programm und alle Infos zum Kartenverkauf findet ihr auf der Website des /slash Filmfestivals.

Drei Filme, die ihr unserer Meinung nach auf keinen Fall versäumen solltet, verraten wir euch schon mal hier:

 

The Lodge

Veronika Franz und Severin Fiala, die schon mit ihrem grandiosen Debüt Ich seh, ich seh viel Gespür fürs Verstörende bewiesen haben, eröffnen die Jubiläums-Ausgabe des /slash mit ihrem neuen Psycho-Horrordrama The Lodge – einem dunklen Kammerspiel im Schnee, das die beiden diesmal mit englischsprachigen Darstellern in Kanada gedreht haben. Riley Keough (die Enkelin von Elvis Presley) spielt im zweiten Langspielfilm des österreichischen Regie-Duos eine junge Frau, die nach einem Schneesturm mit ihren beiden Stiefkindern in einer abgelegenen Hütte festsitzt. Eigentlich sollte der gemeinsame Ausflug die drei einander näher bringen, doch unheimliche Vorkommnisse treiben dann doch eher einen Keil zwischen die Eingeschneiten …

Wer nach dem finstren Familienaufstellung den Schreck aus den Gliedern schütteln muss, ist auf der Tanzfläche der anschließenden Opening Party in der Gartenbaukino philiale gern gesehen!

Gartenbaukino, Eröffnung
Do, 19.09. | 20:00
WH: Filmcasino
Do, 19.09. | 21:00

 

Memory – The Origins of Alien

40 Jahre ist es her, dass Ridley Scotts Säure sabberndes Wesen aus einer fremden Welt Fans des Fürchterlichen zum ersten Mal das Schaudern über den Rücken trieb – bis heute hat der ikonische Streifen nichts an Faszination eingebüßt. Alexandre O. Philippe taucht in seiner Doku tief in die Entstehungsgeschichte des Klassikers ein und holt jene Einflüsse an die Leinwand-Oberfläche, die damals das triumphale Kreativ-Triumvirat hinter dem Klassiker – Ridley Scott, HR Giger und vor allem Drehbuchautor Dan O’Bannon – zu einem der brillantesten SciFi-Horror-Meisterwerke der Kinogeschichte inspiriert haben.

Filmcasino
So, 22.09. | 18:00

 

Tammy and the T-Rex

Na wenn der 20-jährige Paul Walker hier mal nicht die gore-reichste Performance seiner viel zu kurzen Karriere abgeliefert hat. Nachdem das Gehirn des jungen Mannes nach einem Unfall in den Schädel eines T-Rex-Roboters transplantiert wird, sucht dieser trotz skurril-schauriger Saurier-Silhouette weiter die Nähe zu seiner früheren Freundin (Denise Richards) … Die reagiert zunächst angemessen irritiert, besinnt sich in weiterer Folge dann aber doch wieder auf die Wichtigkeit der inneren Werte.

Primär ist einem diese Perle des Trashs in ihrer familienfreundlichen Fassung früher auf VHS in die Hände gefallen. Beim /slash ist erstmals der neu entdeckte Gore-Cut des Kultfilms auf einer österreichischen Leinwand zu sehen. Vor dem Screening haben all jene, in denen das Talent zum Tyrannosaurus Rex-Impersonator schlummert, endlich die Chance, beim Jurassic Cosplay Contest, ihre Skills der Öffentlichkeit zu präsentieren und dabei womöglich ein prall gefülltes /slash-Goodiebag abzustauben.

Metro Kinokulturhaus
Fr, 27.09. | 20:30

 

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.