News

Knackige Knolle?

Eintrag vom

Die Strände von Saint Tropez sind verödet. Die Bars in New York sind leer. Die Filmstudios in Los Angeles haben geschlossen. Wo haben sich die Hollywoodstars versteckt? Richtig: Bei der glanzvollen Premiere der Agentenparodie Austin Powers in Goldständer! Dem vielsagenden Motto des Abends entsprechend hüllte sich das heißeste Powers-Girl aller Zeiten, Beyoncé Knowles, in schimmerndes Gold. Von Kopf bis Fuß auf "Goldständer" eingestellt, zog die Party-Queen alle Blicke auf sich. Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow, die mangels männlicher Begleitung von ihrer Mutter Blythe Danner eskortiert wurde, wirkte neben Beyoncé geradezu farblos. Mitten unter das fröhliche Party-Volk mischten sich auch Susan Sarandon, Jack Black, Mia Sorvino, Mimi Rogers, Lucy Liu, Rebecca Romijn-Stamos, Christina Applegate, Dark Angel-Star Jessica Alba, Angel-Darsteller David Boreanaz, Christian Slater und Quincy Jones. Glänzend amüsierten sich auch der Oberagent Austin Powers alias Mike Myers samt gut gelaunter Ehefrau. Angesteckt von der Austin-Mania waren auch die Darsteller Seth Green, Robert Wagner und ihre britischen Kollegen Michael York und Michael Caine, die sich diese Party natürlich nicht entgehen ließen. Beyoncé Knowles tat, was man in Hollywood niemals ungestraft tun darf: Sie stahl allen anderen die Show – wen wundert es?

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.