Brot

AT, 2020

Dokumentation

Es ist unscheinbar, es ist simpel und doch so komplex und allgegenwärtig: Brot. Eine Dokumentation beleuchtet das Grundnahrungsmittel schlechthin und untersucht dessen Stellenwert.

Min.94

Start02/21/2020

Die meisten von uns essen es täglich, in verschiedenen Farben und Formen, mit unterschiedlichen Geschmäckern und leider oft gänzlich unbewusst. Die Rede ist von Brot, einem der ältesten Nahrungsmittel der Menschheit, das sich seiner Grundform lediglich aus drei Bestandteilen zusammensetzt: Mehl, Wasser und Salz. Dokumentarfilmer Harald Friedl untersucht in seinem neuen Film die Entwicklung der Backindustrie. Und eine Industrie ist es wahrlich. Das romantisch verklärte Bild des Bäckers, der im eigenen Haus backt und den Menschen frisch duftendes Brot verkauft, gibt es kaum mehr. Es dominieren große Konzerne, die die Herstellung optimieren, zumindest was Menge, Zeit und Preis angeht. Die Qualität schwankt, nicht zuletzt der gesundheitliche Aspekt spielt dabei eine Rolle. Ein großer Teil des industriell hergestellten Gebäcks ist durch Zusatzstoffe, etwa Enzyme, verfälscht und manipuliert. Das einst natürliche Produkt wird langsam, aber sicher zu einem künstlichen. Die Dokumentation zeigt einen Einblick in unterschiedliche Betriebe – vom Großindustriellen mitsamt Fließbandherstellung bis hin zum Pariser Traditionsbäcker, der eben jenes alte Bild standhaft verteidigt, ist alles dabei. Jeder ist von der seiner Philosophie überzeugt und erzählt stolz von den eigenen Erzeugnissen.

So erhält der Zuschauer einen eingehenden Blick in die Welt des Brots und darf sich zu Recht die Frage stellen, wie er selbst dazu steht. Essen wir noch bewusst oder ist uns das, was wir täglich in uns reinstopfen, völlig egal? Ein Bäcker bemüht im Film das Zitat „Wir sind, was wir essen“. Vielleicht wird dem einen oder anderen durch diese Dokumentation der Gang zum benachbarten Bäcker doch wieder schmackhafter gemacht. Das Brot ist es schließlich auch.

Text: Christoph Waldboth

  • Regie:Harald Friedl

  • Kamera:Helmut Wimmer

  • Autor:Harald Friedl

  • Verleih:Filmladen

7:30 PM (OmU)