Cross World

Frankreich, 2006

Kurzfilm

Die Französin Cécile Fontaine – der bereits in der ersten sixpackfilm-Veranstaltung über Found Footage 1991 ein Special gewidmet wurde – macht seit den 1980er Jahren „handmade films“ im Wortsinne und erschließt dabei unvergleichliche Möglichkeiten der Manipulation des Filmstreifens.

Min.15

Sie behandelt das Ausgangsmaterial als ein Objekt, das sie angreifen und an seine Grenzen bringen möchte: durch chemische Bäder, Ablösen von Farbschichten oder der ganzen Emulsion, Abfilmen im selbstgebauten optischen Kopierer, zusätzliches Färben und Cut-Up-Technik. Sogar Farbfilm kann bei ihr in ein Schwarzweißbild eingefügt werden. Im Meisterstück CRUISES etwa kombiniert sie zwei Filme über Freizeitvergnügen am Meer und lässt die Menschen – eingebettet in herrliche Farben und stellenweise ausgelöscht – wie Geister oder Wiedergänger aus einer gefährlich schönen, heilen Welt erscheinen. Fontaine hat bislang über 80 Filme gemacht und 1991 mit fünf Kolleginnen das Kollektiv „Dissolution / Six Solutions“ gegründet. (Brigitta Burger-Utzer)

  • Regie:Cécile Fontaine

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.