En attendant les hirondelles

F, Algerien, D, Katar, 2017

Min.113

In drei Episoden vergegenwärtigt Karim Moussaoui den prekären Stillstand, in dem sich seine Heimat Algerien seit dem Ende des Bürgerkriegs befindet. Ein wohlhabender Bauunternehmer, gefangen in den Bedürfnissen und Ansprüchen der eigenen Familie, eine Braut und ihr Taxifahrer, die sich an verdrängte Gefühle erinnern, ein Neurologe, der sich von einer Tat aus der Vergangenheit eingeholt sieht – über unterschiedliche Generationen und Schichten hinweg berührt Moussaoui die Themen Geld und Unabhängigkeit, Tradition und Moderne, Gewalt und Frieden. Er zeigt Algerien als Land im Umbruch mit ungewisser Zukunft, aber vielen erzählenswerten Geschichten.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.