Filminfo zu

Tropic Thunder

Tropic Thunder

Action-Komödie, Satire. USA 2008.

Regie: Ben Stiller
Mit: Jack Black, Robert Downey Jr., Ben Stiller

Chaos mit Methode. Eine Truppe verweichlichter Hollywood-Schauspieler gerät während Dreharbeiten zu einem Action-Film in einen echten Guerillakrieg: Genial anarchische neue Komödie von und mit Ben Stiller.

Filmstart: 19. September 2008

Es soll nichts weniger als der größte Kriegsfilm aller Zeiten werden, ein Meisterwerk, neben dem Apocalypse Now aussieht wie eine billige B-Produktion und Der Soldat James Ryan wie ein fades Fernsehspiel. Der ambitionierte britische Regisseur Damien Cockburn (Kult-Comedian Steve Coogan) hat ein illustres Darsteller-Team um sich geschart, das Sahnehäubchen vom Hollywood-Olymp: Action-Superstar Tugg Speedman (Ben Stiller) hat sich in seinem letzten Film erstmals in einer Charakterrolle versucht, gar auf einen Oscar gehofft – doch er scheiterte kläglich und will nun mit Tropic Thunder sein Image reparieren. Der wohlbeleibte Comedian Jeff Portnoy (Jack Black) dagegen hat es satt, von allen immer nur als dauerfurzende Pointenschleuder wahrgenommen zu werden und will sich endlich mal als harten Kerl präsentieren. Der Rap-Mogul Alpa Chino (lesen Sie den Namen von Brandon T. Jacksons Figur mal laut!) will endlich zum Film, der australische Method-Actor und fünffache Oscar-Preisträger Kirk Lazarus (Robert Downey Jr. in einer genialen Performance, die nicht zufällig an Russell Crowe erinnert) dagegen will tatsächlich als Farbiger überzeugen – mit vollstem Körpereinsatz, er scheut nicht mal vor einer Pigment-Behandlung seiner Haut zurück.

Kein Wunder, dass bei einer derartigen Ballung der Mega-Egos das Fegefeuer der Eitelkeiten bald völlig außer Kontrolle gerät – und der cholerische Studioboss (unglaublich lustig: Tom Cruise) dem verzweifelnden Regisseur die Rute ins Fenster stellt. Daraufhin hat der raubeinige der Vietnam-Veteran John "Four Leaf" Tayback (Nick Nolte) – seines Zeichens Autor der Tropic Thunder-Romanvorlage und als solcher Berater des Filmprojekts – die rettende Idee: Das gesamte Diven-Team wird in einen Hubschrauber gepackt und in den den richtigen Dschungel weit weg vom Studio geflogen. Ab jetzt wird on location gedreht – weit weg vom Fünf-Sterne-Cateringservice und anderen Studio-Annehmlichkeiten. Echter Schweiß, echter Dreck und vor allem echte Angst soll man in Tropic Thunder sehen: Authentizität, Darlings!

Nur leider ist der wirkliche Dschungel auch wirklich gefährlich. Und so steht nach einem blöd tödlichen Zwischenfall das Filmteam bald ohne Regisseur da. – und so finden sich die verweichlichten Hollywood-Memmen mitten in einen echten Krieg wieder, in dem richtiges Blut fließt, Waffen tatsächlich töten und keiner da ist, der im allerletzten Augenblick "Cut" ruft …

Dieser Film stieß Batman vom Box-Office-Thron: Ben Stillers neuestes Werk ist ein grandioser, politisch durch und durch unkorrekter Kinospaß mit Pointen-Dauerfeuer auf die Körpermitte, voll wundervoller Performances von Stars und Gaststars (u. a. Tyra Banks, Matthew McConaughey, Jon Voight …) – und perfekter Optik: Hinter der Kamera stand John Toll, Director of Photography von Terence Malicks Kriegsepos Der schmale Grat.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Tropic Thunder
Originaltitel Tropic Thunder
Genre Action-Komödie/Satire
Land, Jahr USA, 2008
Regie Ben Stiller
Drehbuch Justin Theroux, Etan Cohen, Ben Stiller
Kamera John Toll
Schnitt Greg Hayden
Musik Theodore Shapiro
Produktion Stuart Cornfeld, Eric McLeod, Ben Stiller
Darsteller Jack Black, Robert Downey Jr., Ben Stiller, Anthony Ruivivar, Matthew McConaughey, Tom Cruise, Nick Nolte, Steve Coogan, Brandon T. Jackson, Jay Baruchel
Verleih UPI

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

3 Kommentare

Irre lustig!

klar ist der humor von ben stiller & co. ziemlich an der grenze zur geschmacklosigkeit, aber das war ja schon bei verrückt nicht mary nicht anders - und hat auch funktioniert. Aber wie hier die Hollywoodstars und ihre eitelkeiten und neurosen verarscht werden, ist einfach genial! Sogar Tom Cruise kann man eine gewisse Portion Humor nicht abstreiten, auch wenn er lange nicht so selbstironisch agiert wie die anderen. Und Robert downey jr. als black brother ist sowieso eine klasse für sich !!!

19. September 2008
18:43 Uhr

von Troublemaker

Megaschmarr'n!

Schon lange nicht mehr so einen Schmarr'n gesehen! Zwei-, dreimal lachen - das war's auch schon beim gesamten Kinopublikum. Wer alt genug ist, um die Verarschungsszenen zu verstehen, wird darüber nicht mehr lachen können und wer zu jung dafür ist, kann sie wohl nicht recht verstehen...

22. September 2008
16:36 Uhr

von fradan

Ben Stiller

Wieder mal ein lustiger Film von und mit Ben Stiller. Dieser Film gehört zu den Top Comedy Filmen des Jahres. Allein der Cast ist sensationell. Unbedingt anschauen.

20. November 2008
13:45 Uhr

von JamesBond007

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.