Filminfo zu

Free Rainer - Dein Fernseher lügt

Free Rainer - Dein Fernseher lügt

Drama, Satire. Deutschland, Österreich 2007. 110 Minuten.

Regie: Hans Weingartner
Mit: Moritz Bleibtreu, Gregor Bloéb, Simone Hanselmann

Von der Quotenschlampe zum TV-Guerilla: Hans Weingartner (Die fetten Jahre sind vorbei) schickt Moritz Bleibtreu in den Untergrundkampf gegen die Gleichschaltung.

Filmstart: 23. November 2007

Rainer (Moritz Bleibtreu) ist ein Privatfernsehmacher der übelsten Sorte, für ihn zählen nur Quoten, Koks und Kohle. Er wohnt in der schicken Designerwohnung, hat lauter schicke Designeranzüge im Schrank, Designerdrogen im Nachtkästchen und eine schicke, sehr blonde Freundin (Simone Hanselmann) im Designerdoppelbett. Sein Job ist es, neue und quotenträchtige Shows für den führenden Privat-Fernsehsender zu erfinden. Tiefstes Trash-TV für Leute, die einen Bruchteil von dem verdienen, was Rainer jeden Monat einstreift - und gleich in Drogen, schnelle Autos und teure Abendessen mit seinem schmierigen Chef Maiwald (Gregor Bloéb) investiert. Seine jüngste Show ist wieder ein Schlag ins Gescht des guten Geschmacks und natürlich ein Quotenknüller - nur das zählt. Nur manchmal blitzen hinter Rainers zynischer Fassade Momente der Verzweiflung über so viel menschliche Dummheit auf.

Die sehr schmerzhafte Begegnung mit der gleichsam schönen wie mysteriösen Pegah (Elsa Sophie Gambard) bringt Rainers Leben ins Wanken. Pegahs geliebter Großvater hat sich einst nach einer Fehlmeldung in einer von Rainers Sensations-News-Shows das Leben genommen - doch schafft sie es nicht, trotz aller Wut, mit ihrem Wunsch nach Rache bis zum äußersten zu gehen. Rainer ist zutiefst bewegt - schon lange nicht mehr war er mit so starken und wahrhaftigen Gefühlen konfrontiert. Und mit so viel heftiger Wahrheit: Die Quoten, denen er bisher so sklavisch hörig war, sind doch alles nichts als Lüge. Die Volksverblödung durch die Flimmerkiste basiert nicht auf den Gesetzen der Marktwirtschaft, sondern aus schlampig nachrecherchierten Vermutungen, genau wie die News in Rainers Shows. Nicht die Zuseher sind schuld, dass das Fernsehen so blöd ist, sondern umgekehrt. Doch diesen Prozess müsste man doch umkehren können? Und so versammeln Rainer und Pegah einen bunten Haufen tief gesunkener, aber hoch motivierter sozialer Außenseiter um sich, und gemeinsam setzen sie zum Guerilla-Angriff auf das verwundbare Herz des Systems an. Mit unerwartetem Erfolg …

Free Rainer - Dein Fernseher lügt ist der dritte Spielfilm des in in Vorarlberg geborenen und nach Deutschland "emigrierten" Regisseurs Hans Weingartner, nach Das weiße Rauschen und Die fetten Jahre sind vorbei. Ein wunderschöner Weltverbesserungsfilm mit Freude und Tiefgang, der zu echten Abenteuern und großen Aktionen Lust macht, darauf, sich nicht immer alles gefallen und vorkauen zu lassen - und dessen Grundidee auf beinharten Tatsachen beruht: "Die Firma, die in unserem Film IFA heißt, gibt es wirklich", erzählt Weingartner. "Diese GfK hat in Deutschland das Monopol auf die Quotenerhebung. Und so stehen bei insgesamt 5000 angeblich repräsentativen Testfamilien in Deutschland sogenannte 'GfK-Meter' zuhause, die genau übermitteln sollen, wie lange welches Familienmitglied sich was anschaut. Auf die Gesamtbevölkerung umgerechnet repräsentiert also eines dieser Geräte über 16.000 Menschen - und bei Leuten, die keine Rundfunkgebühr zahlen - Ausländer z. B. und fast alle Studenten - wird gar nicht erhoben. Warum sich die Werbewirtschaft das gefallen lässt, weiß ich nicht."

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Free Rainer - Dein Fernseher lügt
Originaltitel Free Rainer - Dein Fernseher lügt
Genre Drama/Satire
Land, Jahr Deutschland/Österreich, 2007
Länge 110 Minuten
Regie Hans Weingartner
Drehbuch Hans Weingartner, Katharina Held
Kamera Christine A. Maier
Schnitt Andreas Wodraschke
Musik Adem Ilhan, Andreas Wodraschke
Produktion Hans Weingartner, Jessica Hausner, Barbara Albert, Martin Gschlacht, Antonin Svoboda
Darsteller Moritz Bleibtreu, Gregor Bloéb, Simone Hanselmann, Thomas Jahn, Doris Golpashin, Josef Heynert, Elsa Schulz Gambard, Andreas Lust, Robert Viktor Minich, Thorsten Feller, Vinzenz Keifer, Irshad Panjatan
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.