Filminfo zu

Darjeeling Limited

The Darjeeling Limited

Abenteuer, Drama, Tragikomödie. USA 2007. 91 Minuten.

Regie: Wes Anderson
Mit: Jason Schwartzman, Adrien Brody, Owen Wilson

Farben, Sinne, schräge Witze. Kultregisseur Wes Anderson (Die Royal Tenenbaums) schickt Owen Wilson, Adrien Brody und Jason Schwarzman als ungleiches Brüderpaar auf Selbstfindungstrip nach Indien.

Filmstart: 4. Januar 2008

Wes Anderson hat sich in relativ wenigen Jahren mit nur einer Handvoll Filmen sein ganz eigenes Kino-Land abgesteckt. Bottle Rocket, Rushmore, Die Royal Tenenbaums oder Die Tiefseetaucher sind auf ihre ganz eigene Art schräg, skurril, tieftraurig, total witzig, wunderschön anzusehen und voller großartiger Popmusik. Dieser Linie bleibt Anderson auch in Darjeeling Limited treu und wagt sich doch ganz weit weg aus seiner Heimat New York: Drei Brüder treffen sich im Erste-Klasse-Abteil des (fiktiven) indischen Luxuszugs The Darjeeling Limited, um endlich wieder einmal ... ja, warum eigentlich? Francis (Owen Wilson), der älteste, hat die anderen beiden, Peter (Adrien Brody) und Nesthäkchen Jack (Jason Schwartzman) zu einem Indien-Trip eingeladen, der das Brüder-Kleeblatt in neue Sphären und endlich wieder zueinander führen soll - so wie früher. Peter und Jack sind skeptisch, aber man sagt nicht so einfach nein, wenn der große Bruder ruft. Doch ehrlich gesagt können sie Francis' Familiensinn nicht so einfach nachvollziehen. So setzt sich der mächtige Zug in Bewegung, alles ist irgendwo an Bord verstaut: Neurosen, Ängste, unausgesprochene Vorwürfe und des verstorbenen Vaters überkomplettes Reisegepäck mit den schweren Schrankkoffern, alles mit Monogramm. Und mit jedem Kilometer der langen Reise geht ein Stück dieses Ballasts verloren, irgendwann auch die drei selber - und in der unendlich malerischen Kulisse der prächtigen indischen Landschaft entdecken die verrückten Vögel ihre Menschlichkeit, ihre Männlichkeit und dann auch noch ihre Mutter (Anjelica Houston). Aber das ist fast schon wieder eine ganz neue Geschichte. Ach ja, Bill Murray sitzt übrigens auch mit im Zug.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Darjeeling Limited
Originaltitel The Darjeeling Limited
Genre Abenteuer/Drama/Tragikomödie
Land, Jahr USA, 2007
Länge 91 Minuten
Regie Wes Anderson
Drehbuch Wes Anderson, Roman Coppola, Jason Schwartzman
Kamera Robert D. Yeoman
Schnitt Andrew Weisblum
Produktion Roman Coppola, Wes Anderson, Scott Rudin
Darsteller Jason Schwartzman, Adrien Brody, Owen Wilson, Anjelica Huston, Bill Murray
Verleih Centfox

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Skurril, trocken und 'schrecklich' (amüsant)

"The Royal Tenenbaums", "Die Tiefseetaucher": Entweder man findet sie schrecklich verwirrt oder man findet sie schrecklich amüsant, 'schrecklich' sind Wes-Anderson-Filme stets. ;-)
So auch "Darjeeling Limited", ein skurriler, trockenhumoriger Selbstfindungstrip nach Indien.
Wie immer mit von der Partie: Owen Wilson, Anjelica Huston und Bill Murray (wenngleich letzterer nur ganz kurz). Waren in vorangegangenen Filmen Gwyneth Paltrow oder Cate Blanchett die Herzschlagbeschleunigerinnen, ist es diesmal Natalie Portman. Kompliment an Anderson für diese Damenwahl. Es tut wohl, mal Tussi freie Komödien zu sehen. Wie wär's beim nächsten Mal mit Uma Thurman?
Interessant auch die Idee mit dem Kurzfilm, der "Darjeeling Limited" quasi als Ouvertüre vorangeht. Wes Anderson, bitte mehr!

1. Mai 2008
12:57 Uhr

von elvellon

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.