Filminfo zu

Jeder siebte Mensch

Jeder siebte Mensch

Dokumentation. Luxemburg, Österreich 2006. 75 Minuten.

Regie: Elke Groen, Ina Ivanceanu

China girls: Zwei Filmemacherinnen besuchten drei Dörfer in China. Sie porträtieren den bäuerlichen Alltag zwischen Feldbestellung, Ernte und Viehzucht in einem Land, in dem sonst alles rasend schnell geht.

Filmstart: 16. November 2007

Jeder siebte Mensch auf der Welt lebt in einem chinesischen Dorf. "502 Einwohner, 125 Familien, 26 Fernseher, 23 Telefone, 146 Fahrräder, 4 Traktoren, 1 Auto" ist die akkurate Aufstellung von San Yuan, einem Dorf in den Ausläufern des Himalayas. Zwei Drittel der chinesischen Bevölkerung lebt und arbeitet am Land - das Rückgrad der aufstrebenden Wirtschaftsmacht und gleichzeitig eine Gesellschaft, die selbst den chinesischen Großstädtern völlig fremd ist. Elke Groen und Ina Ivanceanu gelingt ein anschauliches Porträt einer Welt, wo man beim Zahnarzt auch DVDs ausleihen und seine Elektrogeräte reparieren lassen kann. Wo nach 50 Jahren Religionsverbot alte Schamanen wieder die Lehre von den traditionellen Naturgöttern weitergeben - Umweltverschmutzung gilt als Teufel.
In zahlreichen Interviews berichten die Einwohner dreier völlig unterschiedlicher Dörfer von ihrem Leben, in einigen Familien hauste man tatsächlich vor einer Generation noch in Wohn-Höhlen. Dank der Einbindung in ein EU-Projekt blieben die Filmemacherinnen von der allgegenwärtigen chinesischen Film-Zensur unberührt. So streift die  bezaubernde Doku im Vorübergehen auch die ganz großen Themen - sie berichtet von den Auswirkungen der Kulturrevolution, dem Mao-Kult, über den inzwischen im wahrsten Sinne des Wortes Gras gewachsen ist, der Arbeits-Abwanderung in die Städte - und handelt gleichzeitig von der Zufriedenheit mit dem eigenen Leben. Und nebenbei wird endlich das Mysterium gelöst, wie die unendlich langen chinesischen Nudeln entstehen.

Text:  Julia Pühringer

Credits

Titel Jeder siebte Mensch
Originaltitel Jeder siebte Mensch
Genre Dokumentation
Land, Jahr Luxemburg/Österreich, 2006
Länge 75 Minuten
Regie Elke Groen, Ina Ivanceanu
Drehbuch Elke Groen, Ina Ivanceanu
Kamera Elke Groen
Schnitt Pia Dumont
Musik Dietmar Schipek
Produktion Bady Minck, Virgil Widrich
Verleih POOOL Filmverleih

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.