Filminfo zu

Bad Teacher

Bad Teacher

Komödie. USA 2011. 92 Minuten.

Regie: Jake Kasdan
Mit: Cameron Diaz, Justin Timberlake, Jason Segel

Als fluchende, flirtende und stinkfaule Schul-Sexbombe sorgt Cameron Diaz für eine Unterrichtsreform der gröberen Art: Mit Justin Timberlake, Jason Segel und Lucy Punch als Beiwagerl wird der Lehrplan ordentlich aufgemischt. Ebenso dreckige wie hinreißend clevere Komödie um eine Pädagogin mit eindeutigen Absichten und zweifelhaften Motiven - nichts für brave Vorzugsschüler!

Filmstart: 23. Juni 2011

Was für ein Lehrkörper: Miss Elizabeth Halsey (Cameron Diaz) ist mit Abstand die schärfste Pädagogin an der Junior Highschool. Und die faulste. Denn in Wirklichkeit sind ihr Kinder ein Graus, und der lästige Job nur Zeitvertreib bis zur Märchenhochzeit mit ihrem Verlobten - ein knackiger Typ mit schwachem Charakter, dafür äußerst ausgeprägtem Familienvermögen. Leider kommt der (beziehungsweise seine Mama) im allerletzten Moment drauf, dass Elizabeth wirklich nur sein Geld liebt - und wirft sie hochkant aus der Villa.
Back to School heißts nun also für Elizabeth. Früh aufstehen! Freundlich sein! Vorbildwirkung ausüben! Keins davon gehört zu Elizabeths Stärken. Wie abgrundtief sie der Brotjob nervt, lässt sie alle spüren: Sowohl ihre Schüler, denen sie in Ermangelung eines Unterrichtskonzepts einfach die ganze Stunde lang irgendwelche DVDs vorspielt, als auch ihre Kollegen - allen voran der nette, aber leider mittellose Turnlehrer Russell (wiedermal supersexy: Jason Segel), der Elizabeth bei jeder Gelegenheit anbrät, und die übermotivierte Amy (Lucy Punch, schwer genial als Möchtegern-Superpädagogin), die dringend Freundschaft schließen möchte. Doch Smalltalk im Lehrerzimmer besteht für Elizabeth vor allem aus einer großen Auswahl nicht jugendfreier Schimpfworte, und ihr einziger Verbündeter im Schulgebäude ist das Kaffeehäferl, an dem die stets verkaterte Pädagogin frühmorgens Halt findet - denn Morgenstund kann bekanntlich viel im Mund haben, aber sicher nicht Gold.
Doch dann wird Elizabeths trostloser Alltag jäh durch ein freudiges Ereignis unterbrochen: Ein neuer Lehrer kommt an die Schule. Und Scott Delacorte (Justin Timberlake mit Hornbrille, zum Anbeißen!) ist nicht nur äußerst gutaussehend und sehr engagiert - sondern kommt auch aus einer schwerreichen Uhrmacherdynastie. Was für ein Traummann! Dass der gute Scott zwar wirklich nett, aber auch wirklich naiv und humorlos ist, stört Elizabeth nicht weiter. Clever und witzig ist sie eh selber für zwei.
Also wird Scott mit allen Kräften umgarnt - doch auch die nervige Amy hat den neuen Kollegen ins Auge gefasst. Und weil auch Amy nicht gerade die hellste Birne im Kronleuchter ist, sind die beiden schnell auf gleicher Wellenlänge. Elizabeth kocht - und setzt zum Gegenschlag an. Allerdings fehlt ihr, das weiß sie ganz genau, ein wesentliches Attribut, um Scotts Herz für immer zu gewinnen. Genauer gesagt zwei wesentliche Attribute: Wenn sie endlich richtig große Titten hätte, wären alle ihre Probleme im Nu beseitigt. Denn nur mit ausreichend großen Titten kann man Herz und Hirn eines reichen Mannes derart nachhaltig füllen, dass daneben kein Platz mehr bleibt für Zweifel jeder Art.
Nur - so eine Brustvergrößerung kostet Geld, ziemlich viel sogar. Kohle, die Elizabeth mit ihrem mageren Lehrerinnengehalt, die sich ihre winzige Wohnung mit einem Loser von Mitbewohner teilen muss, um überhaupt die Miete bezahlen zu können, nicht im Traum aufbringen kann. Bis sie durch Zufall erfährt (Schulinterna sind ihr sonst eher scheißegal), dass es jedes Jahr für die erfolgreichste Lehrperson zum Schulschluss einen fetten Bonus gibt. In den letzten Jahren konnte den immer die ehrgeizige Amy einstreifen, aber das wird sich heuer ändern. Angesichts des hehren Zieles zieht Elizabeth ab nun völlig neue Saiten auf - und beim Brutal-Frontalunterricht à la Miss Halsey bleibt kein Stein auf dem anderen ...

Saufen, kiffen, fluchen - und dabei umwerfend scharf aussehen. Seit Verrückt nach Mary haben wir Cameron Diaz nicht mehr so geliebt: Als völlig ungeeignete, aber um so coolere Lehrerin, die längst nicht so oberflächlich ist, wie sie gerne wäre, sorgt Cameron für die Kino-Überraschung der Saison. Ein fulminantes Comeback für die 39-jährige, die am superlustigen und völlig respektlosen Script der Comedy-Profis Gene Stupnitsky und Lee Eisenberg (The Office) endlich wieder ihr riesiges Talent zum Saurauslassen bis zum Anschlag ausleben darf.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Bad Teacher
Originaltitel Bad Teacher
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2011
Länge 92 Minuten
Regie Jake Kasdan
Drehbuch Gene Stupnitsky, Lee Eisenberg
Kamera Alar Kivilo
Schnitt Tara Timpone
Musik Michael Andrews
Produktion Jimmy Miller
Darsteller Cameron Diaz, Justin Timberlake, Jason Segel, Paul Feig, Lucy Punch, Phyllis Smith, John Michael Higgins
Verleih Sony

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.

Wir benutzen COOKIES auf unserer Seite um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen sie dem Einsatz von Cookies zu.