Filminfo zu

Three Seasons

Three Seasons

Drama. USA 1999. 113 Minuten.

Regie: Tony Bui
Mit: Harvey Keitel, Don Duong, Zoë Bui

Drei Episoden aus Vietnam: Ein amerikanischer GI sucht seine Tochter, ein Cyclo-Fahrer verliebt sich in eine Prostituierte, und eine Lotuspflückerin wird zur Muse eines Dichters.

Ho-chi-Minh-City 23 Jahre nach Ende des Vietnamkrieges. Keine Kampfhubschrauber, kein Gefechtsdonner, keine Menschen in Uniformen. Statt dessen Lotusblumen aus Plastik, Coca-Cola Reklameschilder, der alltägliche Kampf gegen die Not, der Traum vom Aufstieg und die Suche nach Glück in einer Millionenstadt. In betörenden, fast meditativen Bildern entführt der erst 26-jährige Regisseur und Drehbuchautor Tony Bui die Zuschauer in das Vietnam von heute und wurde dafür beim Sundance-Filmfestival gleich dreifach mit dem Publikumspreis, dem Preis für die beste Kamera und mit dem Preis der Großen Jury ausgezeichnet. Die Realisierung dieses Filmprojektes ist auch Harvey Keitel zu verdanken, der als einziger Nicht-vietnamesischer Schauspieler und Executive Producer seinem Ruf als Schutzpatron des Independent-Films alle Ehre macht.
Der Vietnam-Veteran James Hager (Harvey Keitel) sitzt gedankenverloren in der brütenden Mittagshitze auf der Straße vor der "Apocalypse Now"-Bar. Vor 20 Jahren hat er in dieser Stadt etwas zurückgelassen: seine uneheliche, vietnamesische Tochter. Jetzt sucht er sie, und sein einziger Anhaltspunkt ist ein altes, vergilbtes Foto. Hager ist zurückgekehrt, um endlich "Frieden mit diesem Ort hier zu machen".
Woody verkauft Feuerzeuge, billige Uhren und allerhand Tand an Touristen. In der "Apocalypse Now"- Bar trifft der fünfjährige Straßenjunge auf den Amerikaner Hager, der dem vom Monsunregen völlig durchnässten Bengel ein Bier ausgibt. Betrunken und erschöpft schläft Woody in der Bar ein, um später festzustellen, dass sein Bauchladen mitsamt seines gesamten Hab und Guts gestohlen wurde. Verzweifelt macht sich Woody auf die Suche nach Hager, den er für den Dieb hält.
Der warmherzige Cyclo-Fahrer Hai wartet mit seiner Rikscha vor den noblen Hotels der Stadt. Dort trifft er auf die wunderschöne, aber verbitterte Prostituierte Lan und verliebt sich in sie. Nacht für Nacht folgt er Lan mit seiner Rikscha und fährt sie nach Hause. Lan nimmt 50 Dollar die Nacht und träumt davon, ihren Job aufzugeben. Um nur eine einzige Nacht mit seiner Abgebeteten verbringen zu können, nimmt Hai an einem Rennen für Rikschafahrer teil. Das Preisgeld beträgt immerhin 200 Dollar.
Die junge Kien An arbeitet als Lotuspflückerin. Ihr neuer Arbeitgeber ist der geheimnisvolle Dichter Dao, dessen Gesicht niemand jemals gesehen hat. Dao lebt im Dunkel seines Tempels, umgeben von einem See weißer Lotusblumen. Der todgeweihte, an Lepra erkrankte, Dao hat die Fähigkeit zu schreiben verloren. Als er Kien An singen hört, fühlt er sich an eine Melodie aus seiner Kindheit erinnert und lässt sie zu sich rufen. Durch Kien Ans Begeisterung für seine Verse findet Dao die Inspiration zu neuen Gedichten.

Text:  Catherine Holzer

Credits

Titel Three Seasons
Originaltitel Three Seasons
Genre Drama
Land, Jahr USA, 1999
Länge 113 Minuten
Regie Tony Bui
Drehbuch Tony Bui, Timothy Linh Bui
Kamera Lisa Rinzler
Schnitt Keith Reamer
Musik Richard Horowitz
Produktion Jason Kliot, Harvey Keitel, Tony Bui, Timothy Linh Bui
Darsteller Harvey Keitel, Don Duong, Zoë Bui, Ngoc Hiep, Huu Duoc Nguyen
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.