Filminfo zu

Der Sohn von Rambow

Son of Rambow

Komödie. Deutschland, Frankreich, GB 2007. 95 Minuten.

Regie: Garth Jennings
Mit: Bill Milner, Will Poulter, Jules Sitruk

Ein Würstchen und ein Schulrabauke verfilmen ihre eigene Version von Rambo: herrlich authentische, nostalgisch pubertäre 80er-Jahre-Komödie aus England.

Filmstart: 3. Oktober 2008

Der elfjährige Will Proudfoot (Bill Milner) hat kein leichtes Los gezogen. Seine rigide religiöse Mutter verbietet Musik und Fernsehen, der Gartenschuppen seines verstorbenen Vaters ist Wills einziges Refugium. Sogar bei Filmvorführungen im Unterricht muss Will raus auf den Gang. Bei einer solchen Gelegenheit begegnet er Lee Carter (Will Poulter). Lee ist der übelste Rotzbub der Schule, absolut nicht zu bändigen. Sein einziger Erziehungsberechtigter ist sein Bruder. Der hat andere Sorgen, als Lee zu erziehen - er setzt ihn lieber als Arbeitskraft ein, z. B. zum heimlichen Mitfilmen im Kino zwecks Erstellung von Video-Raubkopien. Folgerichtig fliegt Lee ständig aus dem Klassenzimmer oder landet vor dem Büro des Direktors. So treffen sich Will und Lee, und so beginnt eine wunderbare Freundschaft. Im Haus von Lee macht Will die erste Filmerfahrung seines jungen Lebens - er sieht Rambo. Danach ist Will wie ausgewechselt. Gemeinsam mit Lee und der Videokamera zieht er los, um seine eigene Version von Rambo zu drehen. Mit viel Kreativität und unter ständiger Gefahr, vom Lehrkörper oder den Betbrüdern seiner Mutter erwischt zu werden, performen Will und Lee ihre irrwitzigen Stunts - bald unterstützt von einem schrägen französischen Austauschschüler, der dem Film 80er-Popstar-Glamour verpasst. Zwar öffnet ihnen das Filmprojekt die Tür in die Welt der älteren Teenager. Aber auch die Troubles brauen sich zusammen - und einige Beteiligten werden gar nicht glimpflich davonkommen ...

Erfrischend kindisch und herrlich pubertär, absolut authentisch und schreiend komisch - schon lange nicht mehr war eine typisch britische Komödie so gut darin, die 80er-Jahre wiederzubeleben und gleichzeitig eine zeitlose Geschichte einer Bubenfreundschaft mit all ihren Grausam- und Liebenswürdigkeiten zu erzählen. Der Sohn des Rambow mag auf den ersten Blick wirken wie ein Kinderfilm - aber sein Witz wirkt garantiert in jeder Altersgruppe.

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Der Sohn von Rambow
Originaltitel Son of Rambow
Genre Komödie
Land, Jahr Deutschland/Frankreich/GB, 2007
Länge 95 Minuten
Regie Garth Jennings
Drehbuch Garth Jennings
Kamera Jess Hall
Schnitt Dominic Leung
Musik Joby Talbot
Produktion Nick Goldsmith
Darsteller Bill Milner, Will Poulter, Jules Sitruk, Neil Dudgeon, Anna Wing, Jessica Stevenson
Verleih Senator Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.