Filminfo zu

Wolke 9

Wolke 9

Drama, Komödie, Liebesfilm. Deutschland 2008. 98 Minuten.

Regie: Andreas Dresen
Mit: Ursula Werner

Schmetterlinge im Bauch, aber mit Krückstock: Andreas Dresen (Halbe Treppe) erzählt eine erotische Liebesgeschichte unter Pensionisten - und die sind oft auch nicht klüger als Teenager.

Filmstart: 14. November 2008

"Weißt du, wie es Achtzigjährige miteinander tun? Sie macht einen Kopfstand, und er hängt ihn oben rein!" Hysterisches Gekicher. Oh ja, dieser Witz ist gewaltig dämlich, doch es sind keine Sechzehnjährigen, die da rumkichern, sondern die 67-jährige Inge (Ursula Werner) und der 76-jährige Karl (Horst Westphal). Die beiden sind frisch verliebt und hatten soeben fantastischen Sex.

Inge ist eigentlich seit 30 Jahren verheiratet, mit Werner (Horst Rehberg), einem sanften, belesenen Eisenbahnfetischisten. Werner und Inge haben gemeinsam Kinder aufgezogen, den Schrebergarten gepflegt, ein langes Leben miteinander gelebt, in Geborgenheit und gegenseitiger Zuneigung. Immer noch schlafen sie miteinander, immer noch ist es schön, der gemeinsame Alltag voller Rituale ist vertraut und liebevoll. Er nestelt in seinem Arbeitszimmer herum, sie nimmt kleine Nähaufträge aus der Nachbarschaft an. Doch dann hat Inge Karl getroffen: Er ist zu ihr gekommen, um eine Hose ändern zu lassen, und sie ist vor ihm gekniet und hat raufgeschaut. Er hat runtergegrinst, ganz verschmitzt. Und plötzlich war da etwas in der Luft, das viel stärker war als alle Vernunft.

Mit aller Kraft versucht sich Inge gegen dieses Gefühl zu wehren, von dem sie nicht mehr gedacht hat, es noch einmal zu erleben – doch es hilft alles nichts: Die alte Dame, die begeistert im Frauenchor mitsingt und ihre Enkel hütet, hat sich über beide Ohren verknallt. Komplett mit Schmetterlingen im Bauch, heimlichen Treffen am See und gestohlenen Küssen im Regen, als wäre sie in einer französischem Teenagerromanze. Und weil Inge keine Lust mehr hat, auf ihre alten Tage noch herumzulügen, sagt sie ihrem Mann, was Sache ist. Der schreit sie an: "Du dummes Gör, was hast du bloß wieder gemacht?" Sie ist immer noch das junge Mädchen für ihn, und genau so fühlt sie sich auch. Doch es ist ein Unterschied, ob man sich mit siebzehn verliebt oder mit fast 70 - denn die Liebe braucht Zeit. Doch Zeit ist genau das, was die drei nicht mehr haben.

Mit einem starken Team aus erfahrenen Theaterschauspielern hat Andreas Dresen (Halbe Treppe) es geschafft, eine Liebesgeschichte unter alten Leuten so zu erzählen, als wären die noch ganz jung. Da kommt expliziter Sex genauso vor wie unsinnige, verletzende Streitereien. Doch vor peinlichen Situationen muss sich keiner fürchten im Publikum - denn Wolke 9 ist ein kluger, zarter, fein beobachteter und urkomischer Film, abseits von Kukident-Schmähs und Geriatrie-Scherzen. Dass im hohen Alter die Melancholie nicht weit ist, macht das Glück und das Lachen nur umso zerbrechlicher.

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Wolke 9
Originaltitel Wolke 9
Genre Drama/Komödie/Liebesfilm
Land, Jahr Deutschland, 2008
Länge 98 Minuten
Regie Andreas Dresen
Drehbuch Andreas Dresen
Kamera Michael Hammon
Schnitt Jörg Hauschild
Produktion Peter Rommel
Darsteller Ursula Werner, Horst Rehberg, Steffi Kühnert, Horst Westphal
Verleih Senator Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.