Filminfo zu

Buffalo '66

Buffalo '66

Tragikomödie. USA 1998. 113 Minuten.

Regie: Vincent Gallo
Mit: Christina Ricci, Ben Gazzara, Anjelica Huston, Vincent Gallo

Wenn einer dringend pinkeln muss, dann kann er was erzählen: Hollywoods durchgeknalltestes Enfant terrible Vincent Gallo auf einer Tour de force mit Christina Ricci.

Billy Brown (Vincent Gallo) wird aus dem Gefängnis entlassen. Drei Dinge sind es, die er zu erledigen hat: Er will seine Eltern wiedersehen. Er will den Footballspieler töten, auf den er vor fünf Jahren wettete, verlor und ins Gefängnis ging, weil er seine Wettschuld nicht bezahlen konnte. Und Billy muss pinkeln, dringend. So macht er sich auf den Weg in die Stadt, die verschlafene Provinzmetropole Buffalo, mit verkniffenem "Drang-Gang". Doch alle Toiletten scheinen sich gegen ihn verschworen zu haben. Schließlich landet er auf dem Klo eines Tanzstudios, doch da starrt ihm wieder irgendein schwuler Störenfried auf den Schwanz. Zumindest bildet Billy sich das ein. Und Billy kann sich viel einbilden. Z. B. dass seine Eltern zu Hause sehnsüchtigt auf ihn warten. Die fünf Jahre, die er im Knast verbracht hat, wollen allerdings erstmal erklärt werden. Beim Anruf zu Hause erfindet er flugs eine große Karriere und eine treusorgende Ehefrau. Woher nehmen? Billy entführt einfach die üppige Ballett-Tänzerin Layla (Christina Ricci) und nötigt sie dazu, ihn als seine "Frau" bei seinen Eltern in möglichst gutem Licht dastehen zu lassen.
Dort macht Layla ihre Sache hervorragend, doch das Interesse der Eltern an ihrem Sohn hält sich stark in Grenzen. Dafür versorgt Daddy (Ben Gazzara) die neue "Schwiegertochter" großzügig mit tätschelnden Aufmerksamkeiten. Mom (Anjelica Houston) hat in ihrem Herzen ohnehin nur Platz für Football. Von Billy dagegen besitzt sie nicht mal Kinderfotos. Schließlich hat sie ja auch dereinst wegen seiner blöden Geburt ein wichtiges Spiel versäumt. Wie soll eine Mutter das verzeihen können?
Billy hat nun jedenfalls die Nase gestrichen voll von seinen Rabeneltern und ergreift mit seiner entführten Pseudo-Braut die Flucht. Dass sein Opfer trotz seiner Widerborstigkeit langsam für ihn sowas wie Zuneigung empfindet, kriegt Billy gar nicht mit - er hat viel wichtigere Dinge im Kopf: Schließlich muss er ja immer noch den Mann erschießen, der an allem schuld ist ...
Vincent Gallo: Clavin-Klein-Model, umschwärmter Mime (u. a. in Kusturicas Arizona Dream), exzentrisches Szene-Darling, talentierter Tausendsassa. Zu Bufallo ´66, seiner ersten Regiearbeit, kam es eigentlich nur, weil er sich bei den Filmfestspielen in Cannes an Kusturicas Seite so deplaziert fühlte. "Alle nippten Champagner und waren wichtig, keiner beachtete mich. Also erfand ich diese Geschichte von einem Typen, der aufs Klo muss … und plötzlich hörten mir alle zu. Und bevor ich wußte, was los war, hatte ich schon ein fertiges Drehbuch!"

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Buffalo '66
Originaltitel Buffalo '66
Genre Tragikomödie
Land, Jahr USA, 1998
Länge 113 Minuten
Regie Vincent Gallo
Drehbuch Vincent Gallo
Kamera Lance Acord
Schnitt Curtiss Clayton
Musik Vincent Gallo
Produktion Chris Hanley
Darsteller Christina Ricci, Ben Gazzara, Anjelica Huston, Vincent Gallo, Mickey Rourke, Rosanna Arquette, Kevin Pollak
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.