Filminfo zu

Jesus Christus Erlöser

Jesus Christus Erlöser

Dokumentation. Deutschland 2008. 84 Minuten.

Regie: Peter Geyer
Mit: Klaus Kinski

Im November 1971 trat Klaus Kinski in Berlin auf die Bühne, um erstmals seinen auf dem neuen Testament basierenden Text Jesus Christus Erlöser vorzutragen, ganz allein, ohne Kulisse, sich nur auf seinen Vortrag konzentrierend.

Filmstart: 31. Oktober 2008

Im November 1971 trat Klaus Kinski in Berlin auf die Bühne, um erstmals seinen auf dem neuen Testament basierenden, im Lauf von zehn Jahren selbstverfassten Text „Jesus Christus Erlöser" vorzutragen, ganz allein, ohne Kulisse, sich nur auf seinen Vortrag konzentrierend. Ein flammendes Plädoyer für die Opfer und Verlierer der Gesellschaft und für die Revolution und gegen die Unterdrücker sollte es werden. Aber das Publikum ließ ihn nicht reden, provozierte ihn pausenlos mit feindseeligen Zwischenrufen. Und das spornte Kinski zu einer seiner größten Leistungen an, die gottlob auf Zelluloid gebannt wurde. Ein Stück Kulturgeschichte, nicht zu versäumen!

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Jesus Christus Erlöser
Originaltitel Jesus Christus Erlöser
Genre Dokumentation
Land, Jahr Deutschland, 2008
Länge 84 Minuten
Regie Peter Geyer
Drehbuch Klaus Kinski
Schnitt Peter Geyer, Konrad Bohley, Michael Dreher
Darsteller Klaus Kinski

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.