Filminfo zu

So finster die Nacht

Låt den rätte komma in

Horror. Schweden 2008. 114 Minuten.

Regie: Tomas Alfredson
Mit: Kåre Hedebrant

Film-Vampire sind nicht zwangsweise Jünglinge mit Hundeblick: Großartiger Ausnahme-Horror aus Schweden.

Filmstart: 1. Mai 2009

Oskar ist zwölf Jahre alt und lebt mit seiner geschiedenen Mutter in einer trostlosen Wohnblock-Siedlung. Er ist der Loser der Klasse, seine Kollegen machen es sich zum Sport, ihn bis aufs Blut zu quälen. Gewalttätige Rachephantasien sind seine einzige Zuflucht. Doch dann zieht ein eigenartiges Mädchen mit ihrem Vater in die Gegend, Eli. Sie scheint ihn zu verstehen, beide sind Außenseiter. Dass er sie nur nach Sonnenuntergang antrifft, bemerkt er nicht. Auch in dünner Kleidung ist ihr im Winter nicht kalt. Während es für Oskar darum geht, die Schule zu überstehen, hat Eli ganz andere Überlebens-Sorgen. Sie ist aber auch schon viel länger zwölf Jahre alt als er. Das Mädchen lebt bei Håkan. Er ist zwar nicht ihr echter Vater, aber er sorgt für sie. Das wird zum Problem, als sich die Leichen in der Gegend häufen, alle sehr blutleer. Doch gerade dann, als alles schief geht und auch Oskar ernsthaft in tödlicher Gefahr schwebt, zeigt sich, wer zu wem hält. Notfalls auf ewig.

So finster die Nacht ist nicht nur wegen seiner brillanten Hauptdarsteller Kåre Hedebrant und Lina Leandersson unvergleichlich. Schon die Romanvorlage von John Ajvide besticht durch einen trockeneisigen Humor, Alltagsrealismus und gleichzeitig wahre Romantik. Regisseur Tomas Alfredson wusste beim Lesen sofort, dass er diesen einen Stoff aus Hunderten gefunden hatte, den er unbedingt auf die Leinwand bringen musste. Man kann ihm nur hundertprozentig recht geben: So einen Vampirfilm gibt’s nur einmal, der kommt nie wieder.

Text:  Julia Pühringer

Credits

Titel So finster die Nacht
Originaltitel Låt den rätte komma in
Genre Horror
Land, Jahr Schweden, 2008
Länge 114 Minuten
Regie Tomas Alfredson
Drehbuch John Ajvide Lindqvist
Kamera Hoyte Van Hoytema
Schnitt Dino Jonsäter, Tomas Alfredson
Musik Johan Söderqvis
Produktion John Nordling, Carl Molinder
Darsteller Kåre Hedebrant, Per Ragnar, Henrik Dahl, Lina Leandersson
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.