Filminfo zu

Winx Club - Das Geheimnis des verlorenen Königreichs

Winx club - Il segreto del regno perduto

Animation, Fantasy, Kinderfilm. Italien, USA 2007. 95 Minuten.

Regie: Iginio Straffi

Oh, it's a Fee! Die geflügelte Bloom und ihre magischen Freundinnen aus der beliebten TV-Serie erleben ihr erstes großes Kinoabenteuer.

Filmstart: 20. November 2008

"Glaube immer an dich - und vertraue auf das, was dir dein Herz sagt!" Es waren abenteuerliche, aber schöne Jahre auf der Feenschule Alfea. Hier wurde die quirlige rothaarige Fee Bloom, auf der Erde aufgewachsene Thronerbin des von bösen Mächten vernichteten Planeten Domino, gemeinsam mit ihren Freundinnen Stella, Flora, Musa, Tecna und Layla in die großen Geheimnisse der Zauberkunst eingeweiht und auf ihren lebenslangen Kampf gegen die Kräft des Bösen vorbereitet. Auch Herzensbildung gab's für die jungen Feen jede Menge: Im benachbarten Internat Rote Fontäne werden die männlichen magischen Krieger ausgebildet,  die sogenannten "Spezialisten" - und zwischen den Schülern beider Anstalten haben sich zarte Bande gebildet. Bloom etwa hat sich Hals über Kopf in den attraktiven Sky verknallt, und auch ihm ist die lebensfrohe junge Fee alles andere als egal.

Selbst ein Feenleben besteht allerdings nicht nur aus Lernen und Lieben - auch wenn die Mädels im Rahmen ihrer Ausbildung mehr als einmal an die Grenze ihrer (Zauber-)Kräfte stießen, das größte Abenteuer wartet nach Schulschluss. Nach dem letzten Schultag sorgen sich die Mädels, ob das Ende der gemeinsamen Zeit nun auch das Ende ihrer Freundschaft bedeutet - doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Erst wird Sky überraschend auf einen fremden Planeten abberufen und schweigt sich über die Gründe aus, dann erscheint Bloom auch noch ihre ältere Schwester Daphne in einem seltsamen Wachtraum und hat einiges zu berichten: Ihrer beiden Eltern, der König und die Königin von Domino, sind nämlich gar nicht tot wie vermutet. Daphne trägt Bloom auf, zum zerstörten Planeten zurückzukehren und dort in den Trümmern ihres verlorenen Reiches nach dem Geheimnis ihrer Herkunft zu suchen, um ihre Eltern zu retten.  Doch die unglaublich böse Mandragora, die von den fiesen Ur-Hexen gesandt wurde, um Bloom zu vernichten, ist ein übermächtiger Gegner für die junge Fee und ihre Freunde, die sich mit vereinten Kräften tief in die Magische Dimension vorwagen müssen, um im düsteren Hexenreich Obsidian zum letzten großen Kampf gegen das absolut Böse anzutreten … und nicht zuletzt auch herauszukriegen, was Sky so überstürzt aufbrechen ließ.

Winx Club, die bunte Animationsserie um sechs Feenfreundinnen mit ganz besonderen Fähigkeiten, war besonders bei Kids und Teens ein Riesenerfolg. Der Schritt auf die Kinoleinwand als 3D-Computeranimation war nur logische Folge - mit überwältigendem Resultat: In Italien stieß die amerikanisch-italienische Koproduktion mit über 430.000 Besuchern allein am Startwochenende gar Shrek vom Animations-Thron. Und im deutschen Sprachraum gehen die coolsten Feen der magischen Welt mit hochkarätiger Unterstützung an den Start: Keine geringere als Teenie-Idol Jeanette Biedermann synchronisiert die Rolle der Bloom.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Winx Club - Das Geheimnis des verlorenen Königreichs
Originaltitel Winx club - Il segreto del regno perduto
Genre Animation/Fantasy/Kinderfilm
Land, Jahr Italien/USA, 2007
Länge 95 Minuten
Regie Iginio Straffi
Drehbuch Sean Molyneaux, Iginio Straffi
Produktion Francesco Mastrofini, Joanne Lee
Stimmen in der DF Jeanette Biedermann
Verleih Einhorn Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.