Filminfo zu

Twilight - Biss zum Morgengrauen

Twilight

Fantasy, Liebesfilm, Literaturverfilmung. USA 2008. 122 Minuten.

Regie: Catherine Hardwicke
Mit: Kristen Stewart, Billy Burke, Robert Pattinson

Teenager und ihre erste Liebe - immer problematisch. Aber was spielt sich erst ab, wenn man sich in einen Vampir verliebt? Wie alles begann zwischen Bella (Kristen Stewart) und Vampir Edward (Robert Pattinson) - der Rest ist Teenie-Filmgeschichte.

Filmstart: 16. Januar 2009

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Twilight - Biss zum Morgengrauen
Originaltitel Twilight
Genre Fantasy/Liebesfilm/Literaturverfilmung
Land, Jahr USA, 2008
Länge 122 Minuten
Regie Catherine Hardwicke
Drehbuch Melissa Rosenberg basierend auf den Romanen von Stephenie Meyer
Darsteller Kristen Stewart, Billy Burke, Robert Pattinson, Anna Kendrick, Taylor Lautner, Sarah Clarke, Ashley Greene, Kellan Lutz, Nikki Reed, Jackson Rathbone, José Zúñiga, Peter Facinelli, Cam Gigandet, Elizabeth Reaser, Rachelle Lefevre, Edi Gathegi, Justin Chon, Gil Birmingham
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

21 Kommentare

Action/Horror?

Das ich nicht lache!
Der wohl schwachsinnigste Film zum wohl schwachsinnigsten Buch das je geschrieben wurde.
Das einzige, was diesen Film ein wenig herausreißt, sind die Interviews von Robert Pattison (männliche Hauptrolle und Vampir), der sich wohl inzwischen der Peinlichkeit dieser Rolle bewusst ist. Gottseidank.

18. November 2008
08:37 Uhr

von lolalinda

Antwort auf Action/Horror

Das fragt man sich ob du überhaupt die Bücher gelesen hast(Ich bezweifle es sehr stark).Weiters merkt man auch das DU keine Mysteryfilme magst(jeden seinen Geschmack),ABER dann hör auf die Bücher und den Film so runter zu machen.Meinungsfreiheit schön und gut aber das ging zu weit.

23. November 2008
10:33 Uhr

von Joey155

Antwort auf Antwort auf Action/Horror

Ich habe die Bücher sehr wohl gelesen (und den Film auch schon gesehen), weil ich der Meinung bin, dass man nichts, was man nicht selbst kennt (also nur nach populärer Meinung oder Hörensagen) beurteilen sollte.
Un da ich nichts gegen Fantasy und vor allem nichts gegen Vampire habe und mir eben von niemanden meine Meinung diktieren lassen will, habe ich die ersten drei und den vierten Teil nur bis ungefähr zur Hälfte gelesen (und nicht etwa, weil mich etwas das passiert wäre, angeekelt hätte [was ich jetzt aus Rücksicht nicht schreibe, da du das Buch vielleicht noch nicht gelesen hast], sondern weil mich unter anderem diese zwanghafte Paarfindung unendlich genervt hat).

Niemand ist vor Vorurteilen gefeit, aber diesmal wars eben kein Vorurteil, sondern subjektive Einschätzung meinerseits ;-)

Dennoch bin ich durchaus berechtigt, meine Meinung überall zu äußern, wo ich will und bin mir nicht ganz sicher, warum ich deiner Meinung nach zu weit gegangen sein soll...

Übrigens war ich damals gerade ein bisschen aufgeladen von etwas das ich gelesen habe, nämlich dass es doch tatsächlich die Hysterie um diesen Film soweit geht, dass es Mädchen gibt, die sich den Hals oder sonstwas aufkratzen und blutig zu einer Signierstunde mit den Schauspielern von Twilight erscheinen. Und das ist dann doch ein bisschen merkwürdig, oder?

Tut mir leid, dass du dich angegriffen fühlst, Geschmäcker sind halt verschieden, das lerne ich immer wieder aufs neue ;-) Der schwachsinnigste Film zum schwachsinnigsten Buch ists natürlich nicht, da gibts zu viele andere... aber ein Meisterwerk ists wahrlich nicht...
Man sollte immer froh sein, wenn Leute lesen anstatt was anderes zu machen, also Augen zu und Schwamm drüber?

16. Dezember 2008
16:00 Uhr

von lolalinda

wenn schon, dann fantasy/romance

also action/horror ist das wirklich nicht. wenn schon fantasy/romance. aber sicher nicht action und schon gar nicht horror.

16. Dezember 2008
16:26 Uhr

von bomblebee

...

Also den Film habe ich noch nicht gesehen, ich werde ihn mir vermutlich in Amerika anschauen! (hab aber schon von Leuten gehört, die ihn gesehen und schlecht gefunden haben) Ich muss allerdings sagen, dass ich ein großer Fan der Bücher bin, die eine -zwar zugegebenerweise klischeehafte- aber ganz gute Story haben.
Da find ich diese ganzen Liebes"komödien" á la Jennifer Aniston weitaus nerviger!
Aber: jedem das Seine!

3. Januar 2009
00:15 Uhr

von 4schwester

Klischeehaft und gut so!

Derjenige der denkt man bekommt einen kulturell hochwertigen Film zu sehen der liegt falsch.

Dieser Film ist dazu da um jungen Mädchen ein paar Stunden Spaß zu bringen.
(Ich bin absolut in dieser Zielgruppe - und voll infiziert)

Ich erwarte nicht das andere den Film toll finden, nur weil ich drauf abfahre, und ich glaub es ist verständlich das 40jährige Männer keinen Gefallen an den >100 Nahaufnahmen von Edward haben werden.
Sie sidn ja auch nicht die Zielgruppe - also alles paletti.

15. Januar 2009
21:46 Uhr

von Elliiy

TOP!

Ich find auch, man muss mit den richtigen Erwartungen in den Film gehen, ich hab das Buch gelesen und hatte schlimme befürchtungen ob der Verfilmung, aber ich muss sagen: Grandios umgesetzt!
Ich war wirklich sehr positiv überrascht!!!

16. Januar 2009
01:49 Uhr

von Greycat

Eher was für Fans des Genres!

Also ich hab mir den Film ohne jegliches Vorwissen (Bücher, Kinokommentare, ...) angesehen und muss zugeben, dass ich ihn gar nicht so schlecht fand!
Ich finde allerdings, es ist eher als Teene-Film zu bewerten - aber wer gern mal eine Film-Romance anschaut, wird sicher nicht enttäuscht!

Und zum Kommentar von 4schwester:
DU HAST JA SO RECHT!!!!!
Lieber 100 mal Twilight als eine von diesen gezwungen komischen (und dadurch nur peinlichen) Liebes"komödien" á la Jennifer Aniston!!!!!!

16. Januar 2009
10:31 Uhr

von Nicia25

Film oder Buch

Da ich vorher das Buch gelesen daugt ma der Film ned soo aba wenn ma eben nur den film sieht is a soo cool=)

21. Januar 2009
19:21 Uhr

von Viktoria_Scheibboeck

Ganz gut!

Da ich auch vorher das Buch gelesen habe fand ich ihn Stellenweise schon etwas emotionslos. Mir schwebt gegen Ende die Szene vor. Edward zeigt irgendwie Null Gefühl! :D Sonst find ich den Film wirklich gut gelungen!

Wenn man das Buch nicht gelesen hat versteht man am Anfang vielleicht so manchen Witz nicht... Aber das wars auch schon! ;)

Obwohl ich kein Vampir-Fan bin finde ich Buch und Film einfach nur TOP!

22. Januar 2009
17:48 Uhr

von Clyde_

Hmmm... naja

Also ich habe alle drei Teile in nicht mal einer Woche verschlungen und schon die Zeitspanne zeigt, dass ich von den Büchern hellauf begeistert bin und kaum das erscheinen des 4. Teils erwarten kann.

Zum Film.... naja... ähm... irgendwie enttäuschend... Robert (Edward) ist zwar ein optisches Highlight, aber was läuft den mit der Hauptdarstellerin (meine die Bella) ab??? Das ist ja eine FURCHTBARE Darstellung des Charakters... den ganzen Film durch stottert sie einen Satz nach dem anderen mit mindestens 500 "ähm"s raus.... hab auch ein Interview von ihr gesehen... auch nicht besser... hat echt alles verhaut... HORRIBLE!!!!!!!!!!!!!!!!! Mag ja sein, dass der Regisseur ihr das so gesagt hat, aber das kann UNMÖGLICH sein Ernst sein. VOLL SCHLIMM!!!! Ausserdem wie gesagt in Echt a net besser...

23. Januar 2009
17:28 Uhr

von nwaldman

Einfach gut!

Habe alle drei Bücher gelesen - GENIAL!!!!! Zur Zeit meine absoluten Lieblingssbücher und ich bin erstaunt über mich selber wieviel Zeit man findet zum Lesen wenn man es wirklich möchte!!!!
Finde den Film sehr, sehr gut - auch wenn nicht alles genauso ist wie im Buch - das ist aber nie möglich und dafür war er herausragend. Haben ihn mittlerweilen auch schon mehrmals gesehen.........
Einige meiner Lieblingsszenen: Baseballspiel, Edward rettet Bella vor den Schurken (dieses animalische Knurren - GENIAL!), Edward und Bella im Resteraunt (Super romantisch - wie er sie immer wieder ansieht), die beiden beim ersten Kuss, das Kennenlernen bei den Cullens in ihrem Haus (wo sie für Bella kochen) und die letzte Szene am Schulball im Pavillion - zum Dahinschmelzen, wenn er sich über sie beugt und dann.anstatt zuzubeißen - Sie küsst!
Finde die meisten Darsteller gut getroffen - auch wenn einige in den Büchern etwas anders beschrieben sind (z.B. hat Alice im Buch tiefschwarzes Haar - im Film ist es eher braun oder Billy Black ist im Buch extrem faltig beschrieben und im Film fast faltenfrei - auch die "Vagabones" die bösen Vampire sind im Buch etwas anders beschrieben - bis auf Victoria - und so einiges mehr - aber das meiste passt und in der (leider) kurzen - für mich zu kurzen Zeit des Filmes - hat sich das Team um Catherine Hardwicke echt bemüht so viel wie möglich reinzupacken und das ist gut gelungen (sogar Stephenie Meyer in einer Mini-Szene) Naja - die Szene beim Schulausflug, die im Buch garnicht vorkommt hätte man vielleicht weglassen können und statt dessen z.B. die Bio-Stunde, in der Bella das "Problem" mit dem Blut bekommt und Edward sie Mike einfach wegschnappt reinnehmen können - das wird jeder "Leser" der Bücher anders empfinden - es gibt zuviele Lieblingsstellen des Buches die fehlen... aber das ist eigentlich nicht wirklich störend - man hat ja immer noch das Buch/die Bücher. Der Film hat eigentlich alles was das Frauenherz begehrt,,, Romantik, unsterbliche Liebe, Schurken, Helden, Angst, tolle Musik, tolle Darsteller (finde Bella süß, ungeschickt und mutig zugleich - Edward - sieht toll aus, animalisch, gefährlich und in vielen Szenen so was von romantisch - wie er Bella ansieht - mal ehrlich - jede Frau wünscht sich das ihr Mann sie so ansehen würde - für mich mein momentaner Lieblingsfilm, in den ich sicher noch öfters gehen werde und - ich habe es nicht mehr ausgehalten auf den 14.02.2009 zu warten (vierter teil) und auf einer super Fansite schon "vorgelesen" - macht euch gefasst darauf dass noch mind. 3 weiter, spannende Filme kommen - ich hoffe es jedenfalls - DIE HÖCHSTE PUNKTZAHL VON MIR - Herzlichst - ZASY - P.s.: Für Romanik ist man nie zu alt - daher - der Film ist nicht nur was für Teenies!!!!

24. Januar 2009
16:09 Uhr

von zachy

überraschend gut!!!

Ich war mir nicht sicher was da auf mich zukommt und in den ersten 10 Minuten war ich auch nicht angetan. Die Dialoge waren sehr seicht und die Figuren waren so typisch und vorhersehbar.
Aber ich muss sagen das er mir im Endeffekt sehr gut gefallen hat. Die Schauspieler haben wirklich eine spitzen Leistung gebracht und auch die Story fand ich sehr gut. Da muss man halt auf sowas stehen!
Aber auch die Romantik und wie sie die rüber gebracht haben, habe ich schon lang nicht mehr in einem Film gesehen. Ich finde es war gar nicht so typisch, sondern sehr leidenschaftlich auf eine Art die viel zu wenig geschätzt wird.

26. Januar 2009
11:52 Uhr

von Knolli6

ich war auch begeistert

ich hab die geschichte oder das buch vorher auch nicht gekannt und war total begeistert von dem film. finde er war sooo romantisch, spannend und auch witzig. die Schauspieler find ich auch top! :) den soundtrack hab ich mir auch gleich besorgt. und was mich auch begeistert hat, war, dass sie immer wieder vom Buch "vorgelesen" hat. Hab mir dann gleich das Buch besorgt und werd mir den Film dann noch mal anschauen (manche Dinge hat man ohne Vorwissen nicht so ganz verstanden zB das mit dem Baseball und Gewitter), hat mich aber echt begeistert, dass die Dialoge teilweise auch vom Buch übernommen wurden, dass ist nicht oft der Fall...

27. Januar 2009
21:36 Uhr

von kathriiinchen

Der beste fillm

Ich habe das Buch auch gelesn aber der fil is wuunderschön wircklich er is einfach der bestee film.!
ich emphele euch diesen film anzuschauen der film ist für jugendlichee nichts füür alee damen und herren xD

ja.!

die schauspiller haben wircklich gute gespielt der film is wircklich toll geworden und cih freeu mich schoon deen 2ten teil anzuschauen .!

LEUTEE schaut euch den fill an er is qaaiL

3. Februar 2009
22:59 Uhr

von ___da

Alles was ein guter Film braucht

Ja, ich bin ein großer Fan der Bücher und habe alle 4 Teile schon verschlungen - den 1. als Vorbereitung auf den Film schon ein zweites Mal. Da ich die Bücher so großartig finde, hatte ich ein wenig Angst, dass der Film peinlich ausfallen könnte und ganz und gar nicht an die Vorlage herankommt.

Zum Glück ist es anders gekommen: "Twilight" ist toll gelungen, von ein paar unlogischen Abweichungen (wie kann Bella Alice und Jasper so leicht entkommen, als sie zu James soll? Im Buch bereitet es ihr mehr Schwierigkeiten diese Vampire mit ihren großen Fähigkeiten hinter sich zu lassen...) abgesehen.
"Twilight! hat alles, was ein guter Film
in diesem Genre braucht: Spannung, Humor und Romantik.

Das garantiert Filmgenuss - auch wenn man nicht mehr ganz zur Teenie-Zielgruppe gehört so wie ich. (Und ich war nicht die einzige Person im Saal die kein Teen mehr ist.....)

Fazit: Ich kann "Twilight" nur weiterempfehlen!!

5. Februar 2009
17:57 Uhr

von Angellove

sehr entäuschend

Mir hat der film überhaupt nicht gefallen, er hat die erwartungen des buches bei weitem enttäuscht. Die Schauspielerin von bella hat den genazen film durchgestottert und keinen anständigen satz zustande gebracht. die interwiews waren auch nicht besser. ich hätte mir eine bessere hauptdarstellerin gewünscht. edward (Robert) war zwar optisch recht gut, aber die darstellung und beziehung zu bella schlecht. und die romantik des buches ist auch nicht so rübergekommen, wie manche es sich gewünscht hätten. alles in allem war ich sehr enttäuscht und werde mir auch die nächsten filme nicht ansehehn.die bücher waren einfach besser.

28. Februar 2009
16:54 Uhr

von Smile1

Buch besser

Also ich finde, dass das Buch besser gelungen ist. Viele Sachen wurden im Film ausgelassen.. :(
Ansonsten finde ich alles zusammen super :)

2. Juli 2009
19:31 Uhr

von Pearl_Harbor

Überweltigend

Also ca. 2 Wochen bevor ich mir den Film am Premierentag angeschaut habe, habe ich mir von einer Freundin das buch zum ersten Teil ausgeleihen, weil ich von mir selbst wusste, dass ich das Buch nicht mehr lesen würde, wenn ich den Film schon gesehen hätte. ABer ich konnte mich nicht mehr losreissen und verschlang das Buch förmlich nach 3 Tagen hlote ich mir den 2 ten Teil und ich kann nur sagen, dass mich der auch nicht lange beschäftigt hatte. Diesmal nach 5 Tagen (wegen schule und SA und so) holte ich mir den 3ten Teil und war somit noch mit allen Drei Teilen(die bis dorthin erschienen waren) fertig und konnte es kaum erwarten den 4 ten Teil in Händen zu halten - deshalb hab ich ihn mir noch zwei wochen vor erstverkaufstag der deutschen ausgabe auf Englisch gekauft ...

jedefalls finde ich die Buchreihe echt super ... vom flim ganz zu shcweigen .. der ist einfach unglaublich .. ich könnte den ganzen tag nur über twilight reden

ich freu mich schon riesig auf den 2 ten film der am =>7.Jänner2010<= in die deutschen kinos kommt .. zum glück muss man dann nicht sooo lange auf den dritten teil warten. der kommt nämlich im sommer 2010 ... freu mich wie schon gesagt riesig drauf !!!

13. Juli 2009
15:13 Uhr

von music4life

wieso muss alles immer nur kitschig sein??

ich verstehe nicht, warum der film von vielen als "kitschig" bezeichnet wird. ich finde gerade die liebesgeschichte wunderschön - eine liebe in der es sich weder im buch, noch im film nur um sex handelt, sondern um die gefühle der beiden liebenden. eine geschichte wie diese wird in der heutigen zeit leider nur mehr als kitschig abgestempelt, denn niemand sieht genauer hin. die wenigstens können die romantik und das schöne erkennen - und mit schön meine ich nicht rob pattinson.
ich bin der meinung, dass man nicht immer automatisch die augen verdrehen sollte wenn sätze wie "du bist mein leben" fallen - oft ist es kitschig, doch manchmal kann man auch mit der ernsthaftigkeit der geschichte konfrontiert werden, würde man nur etwas genauer darauf achten..endfrage: was, liebe leute, versteht man heutzutage unter romantik? gibt es die noch? oder ist romantisch gleich kitschig? können wir nur mehr filme gut finden, in denen blut fliesst oder filme mit wilden sexszenen, mit dümmlichen witzen?

3. Januar 2010
21:07 Uhr

von supertwins

bist du deppat!

habe mir also finally diesen gehypten film gegeben - jetzt hat sich das Bella-Gschau in mein Gehirn eingebrannt. die hat nämlich genau nur 1 Gschau, Marke gelangweilter Teenager, und dieses trägt sie emotionslos durch einen nicht endenwollenden Schwachsinn von Film. unfassbar, wie weit man es in Hollywood trotz völliger Abwesenheit von Schauspieltalent bringen kann - im Vergleich zur Stewart ist der Pattinson ja Oscar-reif!! aber egal, die Teenies kippen drauf rein, die Marketingmaschine rennt, und es braucht wohl jedes Jahrzehnt seinen Hype. Ganz unabhängig von Qualität des Buches bzw. Films angsichts der Zielgruppe Teenies fragwürdig sind allerdings Aussagen wie: Death is peaceful - easy. Life is harder. Wie bitte?!

25. Januar 2011
06:54 Uhr

von Virago95

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.