Filminfo zu

Captain America - The First Avenger

Captain America: The First Avenger

Action, Comic-Verfilmung, Fantasy. USA 2011. 124 Minuten.

Regie: Joe Johnston
Mit: Chris Evans, Hugo Weaving, Hayley Atwell

Nach Iron Man, Der unglaubliche Hulk und Thor der neueste Blockbuster aus der Filmreihe um Marvels Superhelden-All-Star-Truppe The Avengers: Chris Evans spielt Amerikas strahlendsten Superhelden, ihm zur Seite stehen Schauspiel-Heroes wie Tommy Lee Jones, Hugo Weaving und Dominic Cooper.

Filmstart: 19. August 2011

USA in den 1940ern. Der Zweite Weltkrieg nimmt gerade seinen Anfang, und Steve Rogers (Chris Evans) will gegen die Nazis Taten setzen. Aber bei der Armee schickt man den schmächtigen jungen Mann trotz ungebremsten Tatendrangs postwendend nach Hause. Doch ein Geheimexperiment eines mysteriösen Wissenschaftlers (Stanley Tucci) eröffnet Steve eine ungeahnte Chance: Der will per Serum einen Supersoldaten erschaffen. Für die gefährliche Prozedur werden Freiwillige gesucht, Steve ist gleich zur Stelle. Sein Einsatz wird belohnt: Das mutige Bürschchen mutiert zum schier unbesiegbaren Kraftlackel, heißt ab sofort Captain America und ist der beste Soldat, den die USA gegen das Böse zum Einsatz bringen kann. Cool sieht er auch aus in seinem Kostüm in den Farben der Nationalflagge und mit dem Schild aus dem legendären Metall Vibranium.
Doch die oberböse Nazi-Organisation HYDRA mit ihrem Chef Johann Schmidt aka Red Skull (Hugo Weaving) hat längst einen gefährlichen Masterplan. Gegen einen solchen Feind kann nicht mal Captain America im Alleingang antreten, da brauchts schon ein ordentliches Dreamteam: Was dem Batman sein Robin, ist Captain America sein hilfreicher Sidekick Bucky Barnes (Sebastian Stan, der Carter aus Gossip Girl); vervollständigt wird die Truppe von der hübschen wie furchtlosen Peggy Carter (Hayley Atwell). Der Kampf gegen das Böse kann also beginnen …

Wenn es darum geht, den amerikanischsten aller Superhelden auf die Leinwand zu bringen, wuden keine Kosten und Mühen gescheut. Und im Superbudget von 140 Millionen Dollar war nicht nur jede Menge Kohle für fulminante Special effects drin, auch beim Schauspieltalent wurde nicht gespart: Chris Evans, der bei den Fantastic Four schon Superheldentum üben durfte, leiht dem Captain sein Sixpack (für die Anfangsszenen musste Evans übrigens im Computer "entmuskelt“ werden, Neid!!!), sein Erzfeind Red Skull ist kein Geringerer als Hugo Weaving, heiß geliebt spätestens seit Der Herr der Ringe oder Matrix. Auch in Nebenrollen glänzt die Starliga, der legendäre Tommy Lee Jones ist hier ebenso zu finden wie der knuffige Dominic Cooper und der immer formidable Stanley Tucci.

So stark er auch sein mag, der mutige Captain America ist nur Teil eines Teams: den Avengers - neben dem Captain bestehend aus Iron Man, Thor, Loki, Nick Fury & Natasha Romanoff, Hawkeye, Hulk und Maria Hill. Die sind die Superheroes aus Marvels Cinematic Universe - und weil dieses Kino-Comic-Universum viel zu groß für einen Film ist, dürfen wir uns noch auf zahllose weitere Avengers-Blockbuster freuen.

Text:  Julia Pühringer

Credits

Titel Captain America - The First Avenger
Originaltitel Captain America: The First Avenger
Genre Action/Comic-Verfilmung/Fantasy
Land, Jahr USA, 2011
Länge 124 Minuten
Regie Joe Johnston
Drehbuch Christopher Markus, Stephen McFeely basierend auf den Comics von Jack Kirby und Joe Simon
Kamera Shelly Johnson
Schnitt Robert Dalva, Jeffrey Ford
Musik Alan Silvestri
Produktion Kevin Feige, Stan Lee, Joe Johnston
Darsteller Chris Evans, Hugo Weaving, Hayley Atwell, Stanley Tucci, Tommy Lee Jones, Natalie Dormer, Dominic Cooper, Sebastian Stan, Toby Jones, Anatole Taubman, Samuel L. Jackson, Derek Luke
Verleih UPI

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Pyrotechnik und Animation in GROSSBUCHSTABEN

Captain America ist- wieder einmal - eine Marvel Verfilmung mit der erwarteten Action und "Pyrotechnikern im Blutrausch". Statt der 3D-Brille empfielt sich hier die Sonnenbrille, denn es blitzt und explodiert was das Zeug hält. Altmeister Tommy Lee Jones läuft in einer Co-Starring-Rolle noch einmal zu Höchstform auf, wenn auch ungewohnter Weise auf der "guten Seite", sonst gibts nicht viel Neues. Die 40er Jahre im High-tech-Format, getunte Oldtimer und ein Fourties-Styling konsequent durchgehalten, was den Freunden von Undercut und Dita von Teese Freude bereiten dürfte. Bösewicht Red Skull als rotköpfiger Skeletor im Gothic-Style... und vorhersehbarer Weise wird Titelheld Capt. America überleben, wenn auch das Ende nicht so rosarot und himmelblau ist wie der geneigte Kinobesucher es gern hat...denn Liebe ist für Superhelden halt Mangelware!

27. August 2011
00:44 Uhr

von gothicvoice

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.