Filminfo zu

Knowing

Knowing

Action, Mystery. USA 2009.

Regie: Alex Proyas
Mit: Nicolas Cage, Rose Byrne

 

 

Wissen, das die Welt aus den Angeln hebt: Nicolas Cage und Rose Byrne in einem gewaltigen Endzeit-Thriller von Alex Proyas (Dark City, I, Robot).

Filmstart: 10. April 2009

 

 

Wie könnte unsere Zukunft aussehen? Seit Jahrzehnten ein beliebtes Thema für Schulprojekte. Im Jahr 1959 zum Beispiel beschrieb eine Gruppe Schüler aus Massachusetts, USA, ihre Visionen von der Zukunft mit Texten und Bildern - die dann alle in einer haltbaren, wasser- und luftdichten Kapsel gesammelt vor der Schule eingegraben wurden.

Jetzt, exakt 50 Jahre später, wird die Kapsel ausgegraben und der Inhalt an die Schüler von heute verteilt. Jeder soll sich mit "seiner" Vision beschäftigen: Wie zutreffend ist sie? Was sagt sie über den Urheber oder die Urheberin aus?

Der kleine Caleb (Chandler Canterbury, war gerade in Der seltsame Fall des Benjamin Button zu sehen) hat ein besonders mysteriöses Zeitdokument bekommen: Mehrere Blätter Papier, dicht beschrieben mit Ziffern. Weil er damit nichts anfangen kann, fragt er seinen Dad (Nicolas Cage), einen Astrophysiker, um Rat - und der erkennt schließlich das System der schier endlosen Zahlenreihen: In der Hand hält er die Daten aller großen Katastrophen der letzten 50 Jahre - und darüber hinaus. Und der Blick, den er nun in die Zukunft werfen kann, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren …

Die Zukunft ist ein Zahlencode. Knowing ist ein groß angelegter, faszinierender Endzeit-Knaller, dahinter steht ein Meister des Fachs: Regisseur Alex Proyas drehte den Kultfilm The Crow, brachte mit I, Robot Will Smith zum Nachdenken - und schuf mit dem düsteren Mystery-Thriller Dark City einen der Meisterwerke des Genres.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Knowing
Originaltitel Knowing
Genre Action/Mystery
Land, Jahr USA, 2009
Regie Alex Proyas
Drehbuch Ryne Pearson, Juliet Snowden, Stiles White, Stuart Hazeldine, Richard Kelly, Alex Proyas
Kamera Simon Duggan
Schnitt Richard Learoyd
Musik Marco Beltrami
Produktion Todd Black, Jason Blumenthal, Alex Proyas, Steve Tisch
Darsteller Nicolas Cage, Rose Byrne, Adrienne Pickering, Chandler Canterbury
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

3 Kommentare

Knowing-Spannender film mit einem ende das schlechter nicht sein kann

Ich habe mir heute die vorpremiere von knowing mit nicholas cage angesehen.ich ging ohne erwartungen in diesen film war am anfang richtig gelangweilt:50ziger jahre rückblick ein kind schreibt zahlen auf einen zettel....zeitkapsel....kind verschwindet....dann in der jetzt zeit als n.cage den zettel findet und die bedeutung herausfindet dachte ich mir nur:final destination lässt sehr laut grüssen.nun ja dann wird alles irgendwie richtig spooky mit "flüstermenschen"(eine beschissenere überstzung hab ich seit langem nicht mehr gehört) und mysteriösen schwarzen steinen.dies ist der spannendste part ich war richtig begeistert bis eine meldung kommt mit der sich der bislang gute film selbst zerstört:die welt geht unter. ab genau DIESEM augenblick sollte man den kinosaal verlassen um nicht ein entäuschendes ende mit aliens außerwählten und einem anderen planeten zu erleben.ich persönlic habe SEHR laut lachen müssen weil der film keine klischees auslässt.
im endeffekt nun das fazit:
knowing ist bis 3/4 des films sehr sehr spannend und wirklich toll
ABER
das ende ist total lächerlich als wäre der drehbuchautor den würstelverkäufer nach einem ende fragen gegangen.
alles in allem:
spannung:4 von 5
humor:3,5 von 5
handlung:3,5 von 5

9. April 2009
23:10 Uhr

von Blackgear

Was für ein lächerliches Ende

Ich kann da meinem Vorposter echt nur zustimmen!! Der Film an sich ist ja gar nicht so schlecht, zwischendurch auch recht spannend. Aber dieses Ende!!! Wem fällt so ein Schwachsinn ein?? Hab auch lachen müssen als sich die Flüstermenschen plötzlich als Aliens entpuppen und die Auserwählten das Raumschiff besteigen, und das ging wohl dem ganzen Kinosaal so.
Wirklich erschreckend schwach das Ende!!!!

22. April 2009
08:46 Uhr

von flosse

Komisches Ende!

Die erste Hälfte des Films ist gelungen und wirklich spannend und gruselig!
Aber mit dem Ende kann ich nichts anfangen. Das war einfach nur seltsam..

27. April 2009
20:43 Uhr

von manymistakes

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.