Filminfo zu

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

Harry Potter and the deathly Hallows - Part 2

Abenteuer, Fantasy. GB, USA 2011.

Regie: David Yates
Mit: Rupert Grint, Daniel Radcliffe, Emma Watson

The Final Showdown. Hier kommt nur einer lebend raus: Im endgültig letzten Harry-Potter-Film kommts zur endgültigen Konfrontation zwischen Gut und Böse. Magisch apokalyptisches Abenteuer, gewohnt souverän in Szene gesetzt von David Yates.

Filmstart: 13. Juli 2011

Nicht nur die Romane um den berühmtesten Zauberlehrling der Literaturgeschichte brachen alle Rekorde - auch die Kinoversionen von J.K. Rowlings epochaler Romanserie setzte neue Maßstäbe, die nun insgesamt achtteilige Filmreihe gilt als erfolgreichstes Franchise der Kinogeschichte. Eine einzigartige Erfolgsstory, die nicht zuletzt darauf beruht, dass hier alle Beteiligten mit echter Liebe bei der Sache waren. Der bis in die kleinsten Nebenrollen hochkarätig besetzte Cast, die vielen Experten hinter der Kamera, die berühmten Regisseure, die sich darum rissen, wenigstens einen Teil der Potter-Story verfilmen zu dürfen - hier haben alle Vorzeichen gestimmt, um sowohl Harry-Potter-Fans als auch Potter-fremde Mystery-Freunde ins Kino zu locken.
Das große Finale der epischen Geschichte wurde erneut von David Yates inszeniert, der auch  schon Teile 5 und 6, Harry Potter und der Orden des Phönix und Harry Potter und der Halbblutprinz, gekonnt auf die Leinwand transportiert hat. Beim großen Finale wars doppelt kompliziert: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes ist eine derart komplexe Story, dass es volle zwei Kinofilme braucht, sie entsprechend auf die Leinwand zu bringen.

Teil 1 hat uns mit einem gewaltigen Cliffhanger zurückgelassen: Gerade noch sind die drei Freunde Harry Potter (Daniel Radcliffe), Hermine Granger (Emma Watson) und Ron Weasley (Rupert Grint) gemeinsam mit ihrer Mitschülerin Luna Lovegood (Evanna Lynch) und dem Zauberstab-Hersteller Mr. Ollivander (John Hurt) aus dem Folterkeller der bösen Bellatrix Lestrange, einer Verbündeten von Ober-Schwarzmagier Voldemort (Ralph Fiennes) geflüchtet - eine waghalsige Aktion, die Dobby, dem Hauself, das Leben kostete, und Harrys einzigartiger Zauberstab ist auch hin.
Immer unmöglicher scheint die Suche nach den letzten drei Horkruxen, die allesamt vernichtet werden müssen, um Voldemorts Rückkehr zur Macht zu verhindern: Helga Hufflepuffs Kelch, den die drei mit einem abenteuerlichen Stunt aus der magischen Bank Gringotts entwenden und vernichten müssen, Rowena Rawenclaws magisches Diadem, das vor langer Zeit verloren ging und sich anscheinend irgendwo im uralten, verwinkelten Gemäuer der Zauberschule Hogwarts befindet - und Voldemorts Schlange Nagini, anscheinend der einzige lebende Horkrux.
Doch währenddessen rüsten sich Voldemort, seine Todesesser und seine Gefoglsleute, die auch schon das Magie-Ministerium unterwandert haben, zur letzten Schlacht - Horkruxe hin oder her, für Harry und seine Freunde sieht es nicht gut aus. Wenn man nur herausfinden könnte, was genau es mit den drei ebenso mächtigen wie geheimnisvollen (und titelgebenden!) Heiligtümern des Todes auf sich hat. Denn Voldemort hat schon mindestens eins davon, den mächtigen Elderstab, an sich gebracht ...

Zaubern muss man können: Das Faszinierende an J.K. Rowlings Romanen ist nicht nur die genial erzählte Story, sondern auch, wie einfühlsam die Autorin die Welt der Heranwachsenden, magisch oder muggle, porträtiert - und mit einer kräftigen Portion Gesellschaftskritik garniert. Das alles findet sich auch auf der Kinoleinwand: Mit tollen, faszinierend-düsteren Bildern, einem Cast, der sich liest wie ein Who is Who der britischen Schauspiel-Elite (noch mit dabei: Gary Oldman, Alan Rickman, Emma Thompson, Michael Gambon, Maggie Smith, Robbie Coltrane, Ciarán Hinds, David Thewlis, Kelly Macdonald, Timothy Spall, Jim Broadbent, Miranda Richardson ...) und einem gewaltigen Showdown, bei dem kein Stein der magischen Kino-Welt auf dem anderen bleibt, entführt uns Yates ein letztes Mal in eine magische Wunderwelt, in der es bis zum Abspann keine Verschnaufpause gibt.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2
Originaltitel Harry Potter and the deathly Hallows - Part 2
Genre Abenteuer/Fantasy
Land, Jahr GB/USA, 2011
Regie David Yates
Drehbuch Steve Kloves basierend auf der Romanserie von J.K. Rowling
Kamera Eduardo Serra
Schnitt Mark Day
Musik Alexandre Desplat
Produktion David Barron, David Heyman, Joanne K. Rowling
Darsteller Rupert Grint, Daniel Radcliffe, Emma Watson, Maggie Smith, Julie Walters, Gary Oldman, John Hurt, Timothy Spall, Ralph Fiennes, Kelly Macdonald, Domhnall Gleeson, Tom Felton, Robbie Coltrane, Katie Leung, Alan Rickman, Clémence Poésy, Jamie Campbell Bower, Emma Thompson, Ciarán Hinds, Bonnie Wright, Michael Gambon, David Thewlis, Jason Isaacs, Jim Broadbent, Miranda Richardson
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

HARRY

Ich finde alle sehr gut gemacht, ich bin ein absoluter Fan von Harry und seinen Freunden, es sollte aber trotzallem weitergemacht werden, in welcher Form auch immer, mystische Zauberwelten werden immer faszinieren!

20. November 2011
14:07 Uhr

von baku41

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.