Filminfo zu

Wüstenblume

Desert Flower

Biografie, Drama. Deutschland, Frankreich, Österreich 2009. 121 Minuten.

Regie: Sherry Hormann
Mit: Timothy Spall, Liya Kebede, Sally Hawkins

Vom Mädchen, das auszog, um die Welt zu verändern: Die Lebensgeschichte von Model & Menschenrechtsaktivistin Waris Dirie als spannendes Kinodrama mit viel Witz und einer sehr ernsten Message.

Filmstart: 9. Oktober 2009

Freiheit, das bedeutet für Waris, Tochter einer somalischen Hirtenfamilie, vor allem eins: die unendliche Weite der Wüste. Freiheit - oder Tod. Einen um vieles älteren, völlig unbekannten Mann hätte sie heiraten sollen, dabei ist sie doch selbst noch ein Kind. Also ist sie geflohen, durch die riesige, sengend heiße gnadenlose Wüste.

Eine Tante in der Hauptstadt verschafft Waris, die noch nie unter einem festen Dach geschlafen hat, einen Job als Hausmädchen in der somalischen Botschaft im fernen London. Dort lebt sie (als Erwachsene gespielt von Modelkollegin Liya Kebede) wie eine Sklavin, verlässt jahrelang das Haus nicht. Als Mitte der 80er Jahre die Rückkehr nach Somalia droht, läuft Waris weg - und steht plötzlich allein mitten in der Millionenmetropole, wie eine Außerirdische in einer völlig fremden Zivilisation.

Waris lebt auf der Straße, bis sie die quirlige Verkäuferin Marilyn (großartig: Golden-Globe-Preisträgerin Sally Hawkins) kennen lernt. Marilyn gibt Waris einen Crash-Kurs in britischer Lebensweise, zeigt ihr, wie man Essen auf einem Herd kocht, eine Dusche benützt, Parties feiert, und hilft ihr, einen Job als Putzfrau bei McDonald's zu finden. Und entdeckt schließlich ihr schreckliches Geheimnis: "Da unten" sind die beiden völlig verschieden. Waris ist beschnitten, man hat ihr als kleines Mädchen brutal die Klitoris entfernt. Nun dämmert Waris die entsetzliche Wahrheit: Was man ihr angetan hat, ist weder normal noch gottgewollt. Es gibt Milliarden Frauen wie Marilyn, die lieben können und Sex haben ohne Scham und mit Lust statt nur unter entsetzlichen Schmerzen.

Doch das Leben hält auch Lichtblicke bereit. Bei der Arbeit wird sie von einem älteren Herrn angesprochen, und was Wunder, es ist kein aufdringlicher Möchtegern-Galan, sondern Starfotograf Terry Donaldson (Timothy Spall). Ihm ist die ungewöhnliche Schönheit des hoch gewachsenen Mädchens auch im Putzkittel aufgefallen, und erste Probeaufnahmen mit einer total verschüchterten Waris bestätigen seine Vermutung: Nicht nur bewegt sich Waris mit einer wunderbaren natürlichen Eleganz, sie ist auch ungewöhnlich fotogen. Terrys Neuentdeckung ist ein echter Durchbruch. Fashion-Shows, Cover-Shootings, der berühmte Pirelli-Kalender: Waris wird zum Superstar, so schnell, dass der plötzliche Ruhm sie förmlich überrollt. Von all den dramatischen Dingen, die in ihrem Leben geschehen sind, ist das vielleicht das Gefährlichste. Doch schließlich findet sie ihre Stimme, ihre Kraft und endlich ihre Freiheit: Sie benützt ihre Bekanntheit, um den Kampf gegen die größte Ungerechtigkeit aufzunehmen, die ihr und Tausenden, Millionen ihrer Schwestern angetan worden ist und wird.

Es ist eine wilde, dramatische Geschichte, das Leben der Waris Dirie, die kein Drehbuchautor der Welt sich würde erfinden trauen - so viel kann doch ein einziger Mensch nicht erleben. Der Filmemacherin Sherry Horman ist es gelungen, aus Diries Autobiographie einen Film zu machen, der bewegt, ohne ins Pathos abzugleiten, der unterhält und doch dem schwierigen Thema mit aufrichtigem Respekt begegnet - und der eine wichtige Message transportiert, ohne zu belehren, sondern dadurch, dass er mitten ins Herz trifft.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Wüstenblume
Originaltitel Desert Flower
Genre Biografie/Drama
Land, Jahr Deutschland/Frankreich/Österreich, 2009
Länge 121 Minuten
Regie Sherry Hormann
Drehbuch Sherry Hormann nach der Autobiographie Die Wüstenblume von Waris Dirie
Kamera Ken Kelsch
Schnitt Clara Fabry
Musik Martin Todsharow
Produktion Peter Hermann, Benjamin Herrmann, Danny Krausz
Darsteller Timothy Spall, Liya Kebede, Sally Hawkins, Craig Parkinson, Soraya Omar-Scego
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Der Film "Wüstenblume"

Ich bin mir ziemlich sicher dass der Film super wird!
Das Buch war schon spitze.
Bin schon sehr gespannt drauf, ich schau ihn mir auf alle Fälle an :D

7. Oktober 2009
11:48 Uhr

von Miimooo_

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.