Filminfo zu

The Good, the Bad, the Weird

Joheunnom nabbeunnom isanghannom

Western. Südkorea 2008. 130 Minuten.

Regie: Ji-woon Kim
Mit: Woo-sung Jung, Kang-ho Song, Byung-hun Lee

Ein Zug, Drei Männer, eine geheimnisvolle Karte: Schräg-spannender Western aus Fernost.

Filmstart: 23. Oktober 2009

Nicht nur der Westen war einmal wild. In der Mandschurei, der riesigen, dünn besiedelten Landfläche im Nordosten Chinas, herrschte in den 1930er Jahren nur ein Gesetz: Das des Stärkeren. Rund herum tobte der Krieg, hier blühte das Verbrechen.

Ein Zug rast mitten durch die karge Landschaft, drei Männer verfolgen ihn: Do-won, "The Good", ein einsamer Wolf und knallharter Kopfgeldjäger. Chang-yi, "The Bad", großspuriger Anführer einer Horde skrupelloser Banditen. Und Tae-goo, "The Weird", ein seltsam naiver Möchtegern-Zugräuber, dem doch keine Kugel etwas anzuhaben scheint. Sie alle drei haben es auf dieselbe wertvolle Beute abgesehen: Eine geheimnisvolle Landkarte, die zu einem rätselhaften Ort führt. Doch auch die Banditen-Konkurrenz und die Armee der japanischen Besatzer ist hinter dem begehrten Papier her ...

Als "Kimchi-Western" bezeichnet Regisseur Kim Ji-woon augenzwinkernd seinen rasanten Abenteuerritt durch die mandschurische Steppe. In den 30er Jahren lebte eine beachtliche Anzahl von Koreanern in der Mandschurei, und vor diesem historischen Hintergrund erzählt Kim mit drei absoluten Publikumslieblingen in in den Hauptrollen und dem größten Budget der südkoreanischen Filmgeschichte eine opulente und aufregende Story, die das klassische Western-Genre auf eine höchst erfrischende Weise zu neuem Leben erweckt - und uns ganz nebenbei ein Kapitel der bewegten Geschichte eines fremden Landes näher bringt.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel The Good, the Bad, the Weird
Originaltitel Joheunnom nabbeunnom isanghannom
Genre Western
Land, Jahr Südkorea, 2008
Länge 130 Minuten
Regie Ji-woon Kim
Drehbuch Ji-woon Kim, Min-suk Ki
Kamera Seung-chul Oh
Schnitt Na-yeong Nam
Musik Young-gyu Chan
Produktion Ji-woon Kim, Jae-won Choi
Darsteller Woo-sung Jung, Kang-ho Song, Byung-hun Lee
Verleih Einhorn Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.