Filminfo zu

Pepperminta

Pepperminta

Drama. Österreich, Schweiz 2009.

Regie: Pipilotti Rist

Mach immer, was du dich nicht traust - und schau, was passiert! Der erste Kinofilm der renommierten Videokünstlerin Pipilotti Rist ist eine kunterbunte, anarchische Komödie um Lust, Liebe, Spaß und Lebensmut.

Filmstart: 30. April 2010

"Es ist immer der richtige Zeitpunkt, geboren zu werden", sagt Peppermintas (Ewelina Guzik) weise, tote Oma, die sie als allwissendes Auge immer begleitet. Ob sie auch diesmal wieder recht hat? Die Welt scheint noch gar nicht bereit für eine wie Pepperminta: Schon in der Schule haben sie die anderen lieber verpetzt, als ihre unkonventionellen Ideen zu unterstützen. Und die erwachsene Pepperminta hört als Reaktion auf ihre bunten Einfälle viel zu oft ein heftiges "Schleich di!!" Doch auf ihrer mutig-absurden Abenteuerreise trifft sie weitere bunte Vögel: Den schüchternen, dicken Werwen (Sven Pippig), die androgyne Edna (Sabine Timoteo), den einsamen Kwame (Oliver Akwe) und die alte Leopoldine (Elisabeth Orth). Gemeinsam ziehen sie nun durch die Stadt und beglücken alle, die es sich gefallen lassen oder auch nicht, mit ihrer Magie aus Farben und Fröhlichkeit und Freiheit. Denn wie sagt Oma auch so schön? "Das Glück kommt nie allein!"

Hunderte Menschen gleichzeitig dazu zu bringen, 80 Minuten lang in eine Richtung zu sehen - eine unwiderstehliche Herausforderung für die schweizer Video- und Installationskünstlerin Pipilotti Rist. Ihr erster Kinofilm ist ein fröhlich-absurder, unbeschwert überhöhter Trip voller grotesker Szenen und wunderschöner Bilder, der wie in ihren welberühmten Installationen scheinbare Naivität mit tiefem politischen Bewusstsein und großer künstlerischer Dichte vereint. Und mit österreichischer Beteiligung entstand: als Co-Produzent fungierte das Wiener Kollektiv coop99.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Pepperminta
Originaltitel Pepperminta
Genre Drama
Land, Jahr Österreich/Schweiz, 2009
Regie Pipilotti Rist
Drehbuch Pipilotti Rist, Chris Niemeyer
Kamera Pierre Mennel
Schnitt Gion-Reto Killias
Musik Andreas Guggisberg, Roland Widmer
Produktion Christian Davi, Antonin Svoboda, Christof Neracher
Darsteller Sabine Timoteo, Elisabeth Orth, Oliver Akwe, Silvia Fenz, Ewelina Guzik, Sven Pippig
Verleih POOOL Filmverleih

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.