Filminfo zu

Marmaduke

Marmaduke

Komödie. USA 2010. 88 Minuten.

Regie: Tom Dey
Mit: William H. Macy

Die Dogge Marmaduke ist riesig, verspielt und vor allem tollpatschig. Aber als seine Familie nach Kalifornien zieht, hat der Vierbeiner endlich eine Chance, Anschluss an die coolen und angesagten Hunde zu finden. Teilanimierter Sommerspaß!

Filmstart: 16. Juli 2010

Äußerlich ein Kalb, innerlich ein Hundebaby: Das ist Marmaduke (gesprochen von Christian Ulmen bzw. Owen Wilson in der Originalfassung), bester Freund der Familie Winslow (Lee Pace, Judy Greer), ein riesiger Kerl, der für seine Tollpatschigkeit geliebt, aber auch gern aufgezogen wird, und der alles sein kann außer – cool. Aber nun warten große Veränderungen auf die dänische Chaos-Dogge: Familie Winslow siedelt aus dem Mittelwesten der USA ins Orange County um. Hier ist alles neu für den 90 Kilo schweren Hundeteenager: Kaliforniens ewiger Sonnenschein, Palmen und endlose Strände … aber auch eine völlig neue Hunde-Jugendsszene, in der Marmaduke erst mal herausfinden muss, wer in ist und wer nicht, damit endlich auch er sein Image ändern und zu den angesagten Jungs und Rudelführern gehören kann. Doch schon beim ersten Besuch des Hundeparks wird es Marmaduke mulmig: Der Park ist das Zentrum des Hundelebens; hier treffen sich alle, man lernt sich kennen, tauscht die letzten Neuigkeiten aus und erledigt dringende „Geschäfte“, und es wimmelt von Cliquen wie den Sportfreaks (wollen nur Frisbee spielen und sich mit unterbelichteten Cockerspaniels paaren), den Drama Queens (hysterische Wichtigtuer mit viel zu langem Fell), den Halbstarken (die „wilden Hunde“, die nächtliche Parties feiern), den Kläffern (Mischlinge ohne Stammbaum) und den angeberischen Rassehunden (die verwöhnten „g’stopften G’fraster“). Es geht hier ab wie in der Schule ... nur eben für Hunde. In der lokalen Köter-Rangordnung ist die Orientierung nicht leicht, und bald ist Marmaduke noch dazu zwischen zwei Hundedamen hin- und hergerissen: der reinrassigen Colliedame Beverly und der Promenadenmischung Lucy. Dazu kann ihm nicht mal sein smarter Stiefbruder Kater Carlos hilfreiche Tipps geben. Aber Marmaduke wird mit der Zeit schon noch feststellen, dass es okay sein kann, alle anderen zu überragen, und dass ungeahnte Talente in ihm schlummern. Denn wer hätte gedacht, dass eine dänische Dogge auf dem Surfbrett richtig gut aussehen kann? Am Ende hat Marmaduke sogar seiner Familie geholfen, sich im kalifornischen Orange County gut einzuleben. Und dazwischen bleibt natürlich auch reichlich Platz, um das für Marmaduke typische Chaos anzurichten.

Die Abenteuer der sprechenden dänischen Dogge Marmaduke erscheinen als Comicstrip seit 1954 und haben eine riesige, weltweite Fangemeinde, die seine Abenteuer in derzeit über 600 Tageszeitungen in 20 Ländern täglich mitverfolgt. In der Kinoversion werden der Legende Marmaduke ordentlich Stars zur Seite gestellt: Neben Christian Ulmen ist Nora Tschirner als Sprecherin des Hundemädchens Lucy dabei, und William H. Macy spielt einen etwas verschrobenen Hundeliebhaber. Die Mischung aus Live-Action mit dressierten Tieren und den Computereffekten, die ihnen menschenähnliche Verhaltens- und Charakterzüge geben, funktioniert hervorragend: Ein Witz jagt den nächsten und bekommt durch den schrägen Charme der sprechenden Tiere, die im Kino schon immer bestens funktioniert haben, einen ganz besonderen Drive. Tierisch komisch!

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Marmaduke
Originaltitel Marmaduke
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2010
Länge 88 Minuten
Regie Tom Dey
Drehbuch Tim Rasmussen, Vince Di Meglio basierend auf den Comics von Brad Anderson & Phil Leeming
Kamera Greg Gardiner
Schnitt Don Zimmerman
Musik Christopher Lennertz
Produktion John Davis, Tom Dey
Darsteller William H. Macy
Stimmen in der DF Christian Ulmen, Nora Tschirner
Stimmen in der OV Owen Wilson, Emma Stone, Stacy Ferguson "Fergie", Christopher Mintz-Plasse, Marlon Wayans, Steve Coogan, Damon Wayans, Sam Elliott, Kiefer Sutherland, George Lopez, Christopher Mintz-Plasse, Chris Colfer
Verleih Centfox

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.