Filminfo zu

Der Lorax

The Lorax

Animation, Kinderfilm. USA 2012. 86 Minuten.

Regie: Kyle Balda, Chris Renaud

Der zwöfjährige Ted lebt in einer scheinbar perfekten Stadt. Doch erst hinter deren meterhohen Mauern entdeckt er, wie schön die Welt wirklich sein könnte … Knallbunte 3D-Version des berühmten US-Kinderbuches, mit der Stimme von Danny DeVito - in Deutsch!

Filmstart: 20. Juli 2012

Das ist Lifestyle, das ist Modernität: Thneedville ist die perfekte Stadt. Den ganzen sonnigen Tag über können sich die Bewohner gar nicht halten, vor lauter Freude in lauten Gesang auszubrechen - und wenn sie es doch tun, dann sorgt Milliardär und Oligarch Aloysius O’Hare schnell dafür, dass hier keiner zu lang nachdenkt. Denn O'Hare verdankt seinen ganzen Reichtum der Besonderheit von Thneedville: Die ganze Stadt besteht aus Plastik, alles ist abwaschbar und total normiert. Kein bisschen Natur kann hier mehr unkontrollierbares Chaos anrichten.
Während O'Hare an einem Plan bastelt, mittels Frischluft in Flaschen den Thneedville-Bürgern noch mehr Geld aus den Taschen zu ziehen, hat der 12-jährige Ted (Stimme in der OV: Zac Efron!) ganz andere Sorgen: Er will seinem großen Idol, der unkonventionellen Ashley (Taylor Swift) imponieren - und die wünscht sich nichts mehr als einen echten Baum.
Solche gibts in Thneedville schon lang nicht mehr, Ted hat auch noch nie einen gesehen. Aber seine schräge Großmutter erzählt ihm, dass es einmal ganz viele davon gab. Und dass er sich auf den Weg in die Welt außerhalb der Stadt machen muss, um dort einen Kerl zu finden, der sich der Once-ler nennt. Der kennt sich angeblich mit Bäumen aus.
Also wagt sich Ted mit seinem praktischen Gummiball-Roller erstmals aus der Stadt raus, über meterhohe Mauern, die um die Thneedville-Spaßgesellschaft herum errichtet wurden. Und dort findet Ted eine riesige, tote Landschaft, verseucht vom Dreck der Stadt. Und mittendrin den Once-ler, einen missmutigen alten Kerl, der zögerlich beginnt, von einer Welt voller wunderschöner, fluffiger Truffula-Bäume erzählt - und vom Lorax (Danny DeVito synchronisiert auch die deutsche Fassung, hinreißend!), dem mächtig-schrulligen Naturgeist und dessen anscheinend vergeblichen Kampf gegen Gier und Materialismus.

Nach Horton hört ein Hu oder Der Grinch kommt erneut eine der berühmten Geschichten des US-Kinderbuchautors Dr. Seuss (1904 - 1991) ins Kino. Chris Renauds (Ich - einfach unverbesserlich!) knallbunt animierte 3D-Version erzählt die engagierte und sehr zeitgemäße Story über Nachhaltigkeit, sorgfältigen Umgang mit Ressourcen und schlichter Freude über die Schönheit der Natur mit viel Verve und Fröhlichkeit - da verstehen vielleicht auch schon die ganz kleinen Kinofans, warum ein gesunder Baum manchmal wichtiger ist als ein neues Plastikspielzeug.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Der Lorax
Originaltitel The Lorax
Genre Animation/Kinderfilm
Land, Jahr USA, 2012
Länge 86 Minuten
Regie Kyle Balda, Chris Renaud
Drehbuch Ken Daurio, Cinco Paul basierend auf dem Kinderbuch von Dr. Seuss
Schnitt Claire Dodgson, Steven Liu, Ken Schretzmann
Musik John Powell
Produktion Janet Healy, Christopher Meledandri
Stimmen in der DF Danny DeVito
Stimmen in der OV Zac Efron, Ed Helms, Taylor Swift, Betty White, Danny DeVito
Verleih UPI

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Note 1

Ein wunderbarer Animationsfilm für die ganze Familie. Steht einem "Ice Age" etc. um nichts nach.
Die Story ist auch wundervoll und sollte jedem ein wenig zu Denken mit auf dem Heimweg geben ;)

26. Juli 2012
23:52 Uhr

von MarioH

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.