Filminfo zu

Krieg der Götter

Immortals

Action, Fantasy. USA 2011. 110 Minuten.

Regie: Tarsem Singh
Mit: Henry Cavill, Stephen Dorff, Mickey Rourke, Freida Pinto, Luke Evans

Ein machtbesessener König (Mickey Rourke). Ein junger Held (Henry Cavill). Eine schöne Seherin (Freida Pinto). Die Macher von 300 setzen noch eins drauf und lassen alles, was die Griechische Mythologie hergibt, in spektakulärem 3D aufeinander los.

Filmstart: 11. November 2011

Götterdämmerung. Und der Menschheit soll auch gleich der Garaus gemacht werden. Der wahnsinnige König Hyperion (Mickey Rourke), entstellt, brutal und blutrünstig, quasi der Col. Kurtz der Antike, ist im Machtrausch. Er hat der Menschheit den Krieg erklärt. Sein mörderischer Feldzug zieht eine Spur der Verwüstung durch Griechenland, mit unbarmherziger Effizienz zerstört seine Armee alles und jeden, das sich ihr in den Weg stellt. Zweck der Übung: Hyperion ist auf der Suche nach einer sagenumwobenen Waffe, die ihm unvorstellbare Macht verleihen würde. Gelingt es ihm, die einst von den Göttern des Olymp in den hintersten Winkel der Unterwelt verbannten Titanen zu befreien, heißt es Gute Nacht, Menschen. Die Titanen würden aber auch die Götter nicht verschonen, von denen sie einst gestürzt wurden. Das Ende ist nah - für die irdische Welt, genau wie für den göttlichen Olymp.
Zeus (Luke Evans) ist natürlich längst im Bilde darüber, was sich da zwischen Himmel und Erde zusammenbraut, doch er ist zur Untätigkeit verurteilt. Ein altes Gesetz besagt, dass sich die Götter nicht in das Schicksal der Menschheit einmischen dürfen. Doch die Aussicht auf die Rache der Titanen lässt ihn eine kreative Lösung für das Dilemma finden: Ein menschlicher Kämpfer soll sich mit göttlichem Segen dem monströsen Hyperion entgegenstellen. Die Wahl fällt auf Theseus (Henry Cavill, demnächst als neuer Superman zu sehen), der seine Mutter an Hyperions Schergen verloren hat, selbst von Hyperion versklavt wurde und dementsprechend motiviert auftritt. Theseus’ Chancen gegen den Despoten mit Allmachtsfantasien scheinen marginal, steht an seiner Seite doch nur eine handvoll Gefolgsleute, wie die Seherin Phaedra (Freida Pinto) und der zwielichtige Stavros (Stephen Dorff). Doch während auf Erden der Kampf um die Zukunft von Menschen und Göttern tobt, bröckelt im Olymp der Gehorsam gegenüber Zeus: Sowohl dessen Bruder Poseidon (Kellan Lutz) als auch Zeus’ Tochter Athena (Isabel Lucas) finden raffinierte Mittel und Wege, um Theseus mit göttlicher Hilfe beizustehen ...

Schön schlachten. Die poetische Bildsprache von Regisseur Tarsem Singh (The Fall), die effektvollen Action-Choreographien der Produzenten von 300 und das gesamte Repertoire der Griechischen Mythologie herzhaft versetzt mit viel Adrenalin und Testosteron. Dazu Mickey Rourke als Bad Boy par excellence - so geil kann Popcorn-Kino sein.

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Krieg der Götter
Originaltitel Immortals
Genre Action/Fantasy
Land, Jahr USA, 2011
Länge 110 Minuten
Regie Tarsem Singh
Drehbuch Charley Parlapanides, Vlas Parlapanides
Kamera Brendan Galvin
Schnitt Wyatt Jones, Stuart Levy
Musik Trevor Morris
Produktion Mark Canton, Ryan Kavanaugh, Gianni Nunnari
Darsteller Henry Cavill, Stephen Dorff, Mickey Rourke, Freida Pinto, Luke Evans, Kellan Lutz, John Hurt, Isabel Lucas
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Jedem das Seine ....

Eine Mischung aus "300" und "Clash of the Titans" - das trifft's glaub ich ziemlich gut ...
Die Story ist nicht umwerfend, die 3D-Effekte (bis auf die letzte Szene ;) ) sind es auch nicht und ... ja, das wars eigentlich ...
Luke Evans, Henry Cavill und Freida Pinto sind an und für sich noch recht sehenswert.

Nicht so mein Ding - daher würd ich es auch nicht weiter empfehlen ...

SPOILER: Einen Po in 3D gibts zu sehen :P

21. November 2011
21:01 Uhr

von Cornetto

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.