Filminfo zu

Iron Man 3

Iron Man 3

Action-Komödie, Comic-Verfilmung. USA 2013. 129 Minuten.

Regie: Shane Black
Mit: Robert Downey Jr., Gwyneth Paltrow, Don Cheadle

Eisern in die neue Zeit! Robert Downey Jr. stürzt sich in sein neues Iron-Man-Abenteuer - und kriegts mit dem fiesen Mandarin (Ben Kingsley) zu tun, der nicht einmal vor Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) zurückschreckt. Spektakuläre Superhero-Action mit Erfolgsgarantie.

Filmstart: 1. Mai 2013

Leicht hat mans nicht als Superheld. Ständig kriegt man es mit den Bösesten der Bösen zu tun, muss die Welt vor dem Untergang - oder Schlimmerem - retten, und in den meisten Fällen sind einem die "normalen" Menschen nicht einmal wirklich dankbar dafür, wenn man wieder einmal ihre wabbeligen Popos aus der Scheiße geholt hat. Aber gut, Tony Stark (Robert Downey Jr.), genialer Wissenschaftler mit Hang zu eisenharter Kleidung, hat erst mal keinen Grund zur Beschwerde: Seit der letzten spektakulären Rettungsaktion genießt er den Respekt seiner Stadt, und die Liebe einer klugen Frau: Endlich haben Tony und seine kongeniale Mitarbeiterin Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) nicht nur beruflich, sondern auch privat zueinandergefunden.

Ja aber, wenn alles so eia popeia Apfelstrudel läuft, warum kann Tony dann keine Nacht durchschlafen? Und das liegt nicht an der jungen Liebe - es quälen ihn Sorgen, Albträume, düstere Vorahnungen. Leider zeigt sich schon bald, dass das nicht ganz grundlos geschieht. Denn das Böse schläft bekanntlich ebenfalls nicht: Der schwerreiche Wissenschaftler Aldrich Killian (Guy Pearce) arbeitet gemeinsam mit der genialen (und selbstredend wunderschönen) Botanikerin Maya Hansen (Rebecca Hall) am sogenannten Extemis-Virus, der übermenschliche Kräfte verleihen soll (über Nebenwirkungen informieren Regisseur und Drehbuch). Und das ruft einen mächtigen Global Player auf den Plan: Superschurke Mandarin (Oscar-Preisträger Ben Kingsley) erkennt die Chance auf die Weltherrschaft.

Die Sache eskaliert, und bald darauf werden Tonys schlimmste Albträume düstere Realität. Er steht vor den rauchenden Trümmern seiner Superhelden-Existenz. Doch kurz vor dem bitteren Ende wird klar: Auf seine Freunde, darunter natürlich auch der bewährte Rhodes (Don Cheadle), kann er sich immer verlassen - und in seiner Liebsten Pepper steckt noch viel mehr eiserner Wille, als er gedacht hat.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Iron Man 3
Originaltitel Iron Man 3
Genre Action-Komödie/Comic-Verfilmung
Land, Jahr USA, 2013
Länge 129 Minuten
Regie Shane Black
Drehbuch Drew Pearce, Shane Black
Kamera John Toll
Schnitt Peter S. Elliot, Jeffrey Ford
Musik Brian Tyler
Produktion Kevin Feige
Darsteller Robert Downey Jr., Gwyneth Paltrow, Don Cheadle, Guy Pearce, Ben Kingsley, Rebecca Hall, Jon Favreau, James Badge Dale, Ty Simpkins, Miguel Ferrer, Stephanie Szostak, William Sadler
Stimmen in der OV Paul Bettany
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

4 Kommentare

sitzen bleiben!

jaaaa, es gibt wieder eine post credit scene :-)

2. Mai 2013
11:10 Uhr

von Troublemaker

Absolut empfehlenswert!

Spannend, zeitweise witzig, und ein guter Abschluss für die Stand-Alone-Iron-Man-Filme....natürlich geht es mit Iron Man weiter- er ist ja in den Avengers dabei^^.
Guy Pearce und Don Cheadle überzeugen!!
Besonders erwähnenswert: er verbringt- wie auch der Dark Knight in seinem dritten Abenteuer- viel Zeit außerhalb seiner Rüstung...
UNBEDINGT ANSEHEN!

2. Mai 2013
22:58 Uhr

von AmNa

Action + Witz = Genial!

Iron Man / Tony Stark erlebt man wie gewohnt mit viel Witz und Charme.
Ben Kingsley sorgt als Mandarin für viel Gelächter und Gwyneth Paltrow erstaunt diesmal alle Fans :)
Wie bei dem Kommentar von Troublemaker schon erwähnt hat, sollten alle bis zum Ende im Kinosaal bleiben, denn es gibt noch eine lustige Credit Scene!
Iron Man 3 ist ein absoluter MUSS! - nicht nur für Fans ;)

4. Mai 2013
22:54 Uhr

von h_wood

Witzig

Nach dem etwas lahmen 2. Teil, trumpft Iron Man 3 wieder mit vielen Überraschungen & Humor auf.
Vor allem Ben Kingsley macht diesen Film noch sehenswerter.
Unkomplizierte Filmkost für zwischendurch - kann ich nur weiterempfehlen.

11. Mai 2013
11:43 Uhr

von Epicondylus

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.