Filminfo zu

Priest

Priest

Action, Horror. USA 2011. 87 Minuten.

Regie: Scott Stewart
Mit: Karl Urban, Paul Bettany, Maggie Q

Die letzte Schlacht schlägt er allein: Gotteskrieger Priest (Paul Bettany) rast mit seinem Mad-Max-Bike durch die Wüste, um seine Nichte aus den Fängen blutrünstiger Vampire zu retten. Ernsthaft düstere Horror-SciFi-Endzeit-Action mit Maggie Q, Cam Giganet und Karl Urban.

Filmstart: 13. Mai 2011

Es gibt unendliche viele Parallel-Universen. In einem davon haben Vampire unseren Planeten überrannt. Sie sind blass, aber bestimmt nicht schön. Sie reden nicht, sondern fauchen. Ihre Existenz dreht sich nicht um pubertäre Sexualfantasien, sondern darum, möglichst viel Blut zu saufen. Dabei sind sie keineswegs Kostverächter: Sie lieben das frische Blut zarter Jungfrauen. Aber diesmal haben sie sich das falsche Mädchen geschnappt: Lucy (Lily Collins) hat einen Onkel, mit dem sich die mordende Vampirrotte um Anführer Black Hat (Karl Urban) besser nicht angelegt hätte.
Nun muss man wissen, dass der Krieg zwischen Menschen und Vampiren schon seit vielen Jahrhunderten tobt. Während sich die Menschheit in durch gewaltige Mauern geschützte Riesenstädte zurückgezogen hat, wo einerseits fast märchenhafte Hochtechnologie das Überleben sichert, andererseits ein mittelalterlich anmutender Klerus mit beinharter Theokratie herrscht, ist die Welt da draußen ein verwüsteter, lebensfeindlicher Ort geworden - den Menschen ist der Zutritt strengstens untersagt. Aber Priest, einer der letzten aus den alten Tagen der großen Schlachten übriggebliebenen Kampfmönche, kann seine Nichte nicht einfach den Vampiren überlassen. Er setzt sich über die Gesetze hinweg, schnappt sich seine Kampfausrüstung und sein Steampunk-Bike und verlässt die schützenden Mauern der Stadt, um die Kleine rauszuhauen. Ganz allein ist er auf seinem Feldzug aber nicht. Ein weiterer Mann kann den Gedanken nicht ertragen, dass sich der Blutsauger-Abschaum am Lebenssaft der süßen Lucy labt: ihr Boyfriend Hicks (Cam Giganet), ein schießwütiger junger Wüstensheriff, der sich noch in vielerlei Hinsicht als hilfreich erweisen wird. Und bald kommt Unterstützung von noch unerwarteterer Seite: Priestess (Maggie Q), eine von derselben Sorte wie Priest, hat der menschlichen Zivilisation schon lange den Rücken gekehrt, aber den Kampf gegen die Vampire nie aus den Augen verloren. Außerdem hat sie übernatürliche Kampfkräfte, die die Fähigkeiten von Priest trotz Wurfsternen in Kreuzform und einem ziemlich bösen Schwert doch deutlich übersteigen. Und soviel können wir verraten: In den schleimigen Eingeweiden des unterirdischen Vampirnests wird die Sache zu einem gewaltsamen Ende kommen - nach einem mehr als knackigen Showdown ...

Paul Bettany und Regisseur Scott Stewart sind ein eingschworenes Team: In Legion vereinten sie ihre Kräfte noch für 70er-Retro-Horror, diesmal fetzt die Action sichtbar teurer über die Leinwand, und auch die Story ist weitaus ambitionierter. "Priest ist ein finsterer Revolverheld, fast im klassischen Western-Sinn"“, sagt der Regisseur. "Ich habe neun Monate lang für diesen Film trainiert", fügt Bettany hinzu. Na dann kann’s ja losgehen!

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Priest
Originaltitel Priest
Genre Action/Horror
Land, Jahr USA, 2011
Länge 87 Minuten
Regie Scott Stewart
Drehbuch Cory Goodman basierend auf der Graphic Novel von Min-Woo Hyung
Kamera Don Burgess
Schnitt Lisa Zeno Churgin, Rebecca Weigold
Musik Christopher Young
Produktion Mitchell Peck, Sam Raimi, Michael De Luca, Joshua Donen
Darsteller Karl Urban, Paul Bettany, Maggie Q, Christopher Plummer, Cam Gigandet, Lily Collins, Brad Dourif, Mädchen Amick, Stephen Moyer
Verleih Sony

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

mag ich ...

wer filme wie underworld mag, mag auch priest !

19. Mai 2011
06:25 Uhr

von madjoe30

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.