Filminfo zu

Almanya - Willkommen in Deutschland

Almanya - Willkommen in Deutschland

Komödie. Deutschland 2011. 97 Minuten.

Regie: Yasemin Samdereli
Mit: Denis Moschitto, Lilay Huser, Vedat Erincin

Integration? Ja wie denn, wenn alle so komisch reden, das Essen eklig ist und im Kasten eine Figur von einem angenagelten Toten hängt? Mehrfach ausgezeichnete, herzerfrischende Komödie um drei Generationen einer türkischen Gastarbeiterfamilie in Deutschland.

Filmstart: 13. Mai 2011

Schuld an allem ist wiedermal - wie so oft - die ganz große Liebe. In einem anatolischen Bergdorf verguckt sich der fesche Hüseyin Yilmaz in die attraktive Fatma, und vice versa. Doch Hüseyin ist zwar fleißig und nicht dumm, aber bitterarm. Da kommt frohe Kunde aus fernen Ländern: In Deutschland, da werden dringend Arbeiter gesucht, und um ein Vielfaches besser bezahlt als in der Türkei. Es ist Anfang der 1960er Jahre, das Wirtschaftswunder ist im vollen Gange, und als genau 1000001. Gastarbeiter betritt Hüseyin deutschen Boden.
Das Geld ist notwendig, aber die Einsamkeit unerträglich. Wenig später kommt also die restliche Familie nach - mittlerweile vierköpfig. Allerdings ist das vielgerühmte Almanya ganz, ganz anders als sich das Fatma und die Kids Veli, Muhamed und Leyla vorgestellt haben: Die Leute sind käsegesichtig, hässlich, reden in einer unverständlichen, bellenden Sprache und halten sich an irrsinnig viele und völlig bizarre Regeln. Es gibt kein richtiges Brot, das Klo berührt man mit dem Popo (igitt), und in fast jeder Wohnung hängt eine Figur von einem angenagelten Mann! Besonders Letzteres macht dem kleinen Muhamed Albträume, während die beherzte Mama Fatma nicht nur am Milcheinkauf ("Süt!!“ - "Gesundheit!“) scheitert, sondern auch am bescheidenen Wunsch ihrer Kinder, Weihnachten zu feiern wie die Deutschen: "Mama, man muss die Geschenke VORHER einpacken!!!“
Fast vierzig Jahre später. Hüseyin (Vedat Erincin) und Fatma (Lilay Huser) sind jetzt auch offiziell deutsche Staatsbürger. Die jüngste Yilmaz-Generation ist bereits in Deutschland geboren - und hats noch immer nicht leicht mit dem Leben in zwei Kulturen. Der sechsjährige Cenk (Rafael Koussouris) kriegt als Sohn eines Türken und einer Deutschen von beiden Seiten Stress, und Leylas erwachsene Tochter Canan (Aylin Tezel), die Erzählerin des Films, ist schwanger - den Vater, ihren englischen Freund David, hat sie der Familie aber noch gar nicht vorzustellen getraut. Da kommt Opa Hüseyin bei einem der regelmäßigen Familienessen mit einer ganz besonderen Einladung: Er möchte mit der ganzen Familie, mit Ehefrau, den vier Kindern plus Partnern und Enkelkindern, in sein Dorf in Anatolien fahren, dort wo alles begann. Und was für die einen eine Reise in die Heimat ist, bedeutet für die anderen einen Trip in ein völlig fremdes Land …

Schon vor seiner offiziellen Premiere war Almanya - Willkommen in Deutschland für den Deutschen Filmpreis nominiert, und erhielt dann gleich zwei Auszeichnungen für Film und Drehbuch. Eine verdiente Würdigung für die frische, toll inszenierte und gespielte Komödie, die weder vor Herz noch Schmerz zurückschreckt - und in grandios beobachteten Szenen die ewige Frage nach dem "Was ist Heimat?“ mit viel Verve beantwortet: Wo man sich zuhause fühlt, soll man sich, bitteschön, immer noch selber aussuchen dürfen.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Almanya - Willkommen in Deutschland
Originaltitel Almanya - Willkommen in Deutschland
Genre Komödie
Land, Jahr Deutschland, 2011
Länge 97 Minuten
Regie Yasemin Samdereli
Drehbuch Yasemin Samdereli, Nesrin Samdereli
Kamera Ngo The Chau
Schnitt Andrea Mertens
Musik Gerd Baumann
Produktion Ursula Wörner, Annie Brunner, Andreas Richter
Darsteller Denis Moschitto, Lilay Huser, Vedat Erincin, Petra Schmidt-Schaller, Aylin Tezel, Rafael Koussouris, Fahri Ogün Yardim, Demet Gül
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.